Maximaler Öldruck M20 Motor

  • Hallo zusammen,


    habe mal eine Frage zum Öldruck!

    Öl 10w-40

    Motor M20 B23

    Ich bescheine mal meinen:


    Kalter Motor: 8 Bar im Stand, nach ca 2-3 Minuten 6 Bar


    Nach 1km ganz langsamer Fahrt 3 Bar im Stand und bei 2000 Umdr. 4 Bar Öl ca. 50 Grad.


    Nachfolgend alles im Standgas

    Öl 60 Grad ca. 2.2 Bar.

    Öl 70 Grad ca. 1,8 Bar.

    Öl 80 Grad ca. 1.5 Bar.

    Öl 90 Grad ca. 1.0 Bar.

    Über 90 dann ca 0,8-0,9 Bar


    Was meint ihr ist das alles o. k.? Ich finde den Öldruck bei mir wenn der Motor kalt ist doch recht hoch. Macht es einen unterschied ich verwende noch meine noch übrigen Filter von meinem 02 die kurzen.


    Gruß Ronny

  • Moinsen Ronny


    Lt. Werkstattunterlagen scheint bei dir alles bestens zu sein.

    Und wenn der Motor richtig kalt ist und das Öl dementsprechend eine höhere Viskosität hat, dann kann der Druck schon richtig hoch sein.

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • ich finde Deine Werte im kalten Zustand hochinteressant. Ich schaue nun schon 20 Jahre auf den Öldruck und hatte zwischendurch auch mal den Motor neu aufgebaut aber im kalten Zustand 8 Bar, das ist schon eine Nummer.

    Entweder streut Deine Anzeige nach oben, was meine nicht macht oder hat der kleine Ölfilter doch einen Einfluss.

    Frage an das Board.. hat die Größe des Ölfilters einen Einfluss?

  • Kann eigentlich nicht, weil der Öldruck nach dem Ölfilter gemessen wird.

    8 bar sind noch OK, das hält auch noch der Ölfilter aus. Wenns darüber geht, ist wohl das Überdruckventil an der Ölpumpe fest. Dann sprengt es gerne mal die Dichtung vom Ölfilter

  • Wenn man nur den Öldruck betrachtet ist die Beschaffenheit eines Filters, also Maschenweite und Filterfeinheit, maßgeblich.

    Deswegen steigt der Öldruck immer weiter je mehr ein Filter verdreckt / verstopft.


    Größe hat eher was mit Volumen, Volumenstrom zu tun.


    meine Meinung.

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • Guten Morgen zusammen,

    ich habe den Porulator PC201 drin, sind noch vom 02 über.

    Öl Druck messe ich momentan an einer Adapter Platte hinter dem Ölfilter, und ich meine als ich den Öldruck direkt am Öl Druckschalter gemessen hatte war er minimal weniger (6-7Bar) im kalten Zustand, kann das sein !?

    Druckgeber und Anzeige sind von Werk34 preislich natürlich nicht im hohen Segment, ich habe noch einen neuen VDO Druckmesser den werde ich nun mal wieder direkt am Öl Druckschalter verbauen und mal schauen was die Anzeige mir dann an zeigt! Denn ich vermute auch wie schon Antonio schreibt das die Anzeige oder in der Druckmesser auch nicht 100-prozentig anzeigen.


    Gruß Ronny

  • Hallo zusammen,


    ich habe nun mal einen VDO Druckgeber am Öldruckschalter verbaut, Ergebnis knapp 6 Bar im kalten Zustand (10°).:good:

    Lt. meinen Unterlagen hatte ich bei 0° auch 6-7 Bar unten am Öldruckschalter mit dem Geber von Werk34. Demnach sollten die Geber und auch die Werte stimmen.!


    Kann es sein das der Druck am Ölfilterflansch höher ist als am Öldruckschalter ???? Denn da habe ich ja Momentan meinen Abnahmepunkt mit 8 Bar im Kalten Zustand.


    Gruß Ronny

  • Hallo Ronny, ist gut möglich. Je näher du zur Pumpe kommst desto höher ist der Öldruck. Ist beim M10 jedenfalls deutlich erkennbar. Wenn ich bei mir am Ölfilterflansch messe habe ich auf jeden Fall deutlich mehr als oben am Öldruckschalter am Verteilerflansch. Ist auch nachvollziehbar wenn der Öldruck nachläßt dann eigentlich als erstes oben im Kopf. Gruß Andreas

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • Hallo,

    hätte auch mal eine Frage bezüglich des Öl-drucks. Wie lange dauert es bei euch bis die Öl-Lampe ausgeht?

    Bei meinem Motor M20b23 mit Ölkühler geht die lampe erst nach ca 5-10sec und dann sprinngtder Öldruck auf dem Manometer erst auf 1 bar und dann sofort auf ca 5bar kalt...

    Warm hat der Motor bei ca 1000 Umdrehungen ca 1.8bar bei ca 130 grad Ö-Temperatur.

    Mir kommt es irgendwie so vor wie wenn die Saugleitung leer laufen würde, aber der weg ist doch eh recht kurz? beim Warmstart ist der Öldruck sofort da .

    Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?


    Danke.

    MfG Johann

  • Moin Johann


    Also ich sehe das mit der Zeit bis zum erlöschen der Ölkontrollleuchte nicht so dramatisch.

    Bei meinen Schiffsdieselmotoren dauert es bis zu 1 min., bis der Startöldruck im Motor aufgebaut ist.

    Bei unseren Motoren muss das System auch erstmal mit Öl beschickt werden.

    Wenn man nach dem Starten gleich die Motordrehzahl erhöht, sollte die Lampe aber sofort ausgehen.

    Und wenn es richtig eisekalt ist, dann kann es unter Umständen noch länger dauern bis die Leuchte erlischt.


    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • die Öldruckleuchte schaltet bei 0,5 bar und sollte gleich nach dem Starten ausgehen. Da bei kalten Öl der Druck über 4 Bar ist, bleibt dieser auch in dem Bereich bis das Öl etwas wärmer ist.

    Entweder Deine Ölpumpe ist in der Ansaugung etwas gehemmt oder Deine Leerlauf zu niedrig oder Du hast ein Kontaktproblem am Öldruckschalter. Letzteres eher, da die Motoren sofort Druck aufbauen müssen!!!!!