Zündverteiler nach Wechsel kein Funke (Unterbrecherzündung)

  • Guten Abend,

    ich bin immernoch dabei meinen Motor auf funktonierende Weber DCOE Vergaser umzubauen. Ist ein 316 e21 Motor.

    Da der Motor immer wieder nach ca. 10 min Fahrt zu heiß wurde bin ich durchs Internet darauf gekommen, dass es eventuell am Zündverteiler liegen kann. Ich brauche einen ohne Unterdruckverstellung... Gekauft habe ich dann einen vom 1600ti BOSCH Nr.: 0 231 188 002

    Habe hier im Forum auch schon mit euch geschrieben: mechanische Kraftstoffpumpe die flach baut?


    Nun habe ich auf einen Zündverteiler vom BMW 1600ti umgebaut. Leider habe ich nach dem Umbau keinen Zündfunken mehr. Kontakte sind neu. Kondensator ist vom alten Verteiler, weil das neu gekaufte original BMW Teil nicht gepasst hat.



    Eingebaut ist mir aufgefallen, dass die Kontakte auf der gegenüberliegenden Seite sitzen. Kann es daran liegen? Und sieht der Verteiler vom Innenleben her überhaupt vollständig aus? Kommt mir so leer vor. Ich habe den Verteiler leer gekauft, nur mit Grundplatte. Dann habe ich einmal komplett alle Teile bei BMW bestellt, die für den Verteiler noch verfügbar waren. Leider hat irgendwie kaum etwas gepasst. Und der mit Unterdruckverstellung sieht ja auch bestimmt nur aufgrund der Unterdruckverstellung so voll aus?!




    Kann mir wer helfen? Kann es vielleicht daran liegen, dass ich das Zahnrad was am die Nockenwelle geht um einen Zahn verdreht montiert habe? Habe die Vermutung, denke aber dass es i.O. ist. Müsste ja aber normal trotzdem funken, oder?

    Kontaktabstand passt. Das Kabel was zum Kondensator geht, geht von da aus weiter zu den Kontakten und liefert bei Zündung ein volle Voltzahl (24 oder so), bei Zündung aus kein Strom.

  • Hallo.


    also ich sehe das so. Den neuen Verteiler kannst du einbauen wie du willst, du musst nur den ersten Zylinder auf Zünd OT bringen. Dann verbaust du den neuen Verteiler so, dass der aufgesteckte Verteilerfinger über der Markierung (Kerbe) steht, welche auf dem Rand des Verteilers ist.

    Auf dem 2. Bild (neuer Verteiler) ist die Markierung (Kerbe), so sieht das aus, gegenüber dem Unterbrecherkontakt, auf Position der Federklammer.

    Wenn du das wie geschrieben gemacht hast dann ist der Verteiler grob eingestellt.

    Den Unterbrecherabstand kann man auch grob einstellen und zwar Verteilerwelle so weit drehen das der Nocken an der höchsten Stelle den Unterbrecher öffnet, dann mit einer Fühlerblattlehre 0,4 der Spalt so einstellen, dass die Fühlernlattlehre leicht durchgeht ohne den Unterbrecher anzuheben (genau hinschauen).

    Der Verteiler ist dann grob eingestellt und man sollte beim Orgeln des Motors (2. Mann) schon einen leichten Funken am Unterbrecherkontakt sehen. Dann Verteilerkappe drauf und nochmals starten. Er sollte dann anspringen (läüft dann wahrscheinlich nicht gut). Dann an einem Schließwinkeltester den Schließwinkel auf den richtigen Wert einstellen und dann die Zündung bei laufenden Motor auf den Wert für deinen 1,6 l Motor einstellen.


    Aber eine Frage, warum hast du an dem originalen Verteiler nicht einfach die Unterdruckdose nicht angeschlossen gelassen? Dann hättest du den neuen Verteiler nicht gebraucht, denn der 1600ti hat sicher eine andere mechanische Verstellkurve mit den Fliehgewichten wie der 1,6 den du im Fahrzeug hast.


    Gruß Joti

  • Moin,

    dann werde ich heute alles nochmal von vorne machen. Vielleicht habe ich ja einen Fehler gemacht an irgendeiner Stelle.

    Den Umbau auf ti Zündverteiler habe ich gemacht, weil im Internet alle dazu raten. Der Verteiler mit Unterdruckdose würde wohl nicht mit den Weber Vergasern harmonieren. Und da mein Motor nach dem Weber Umbau ständig kochend heiß geworden ist wollte ich alle Fehlerquellen ausschließen.


    Eine Fundstelle z.B. hier: https://forum.bmw-02-club.de/board_entry.php?id=151371


    Habe auch schon Thermostat, manche Kühlerschläuche etc. gewechselt. Mit verschiedenen Luftkorrekturdüsen und Hauptdüsen habe ich auch schon rum experimentiert. Alles ohne Erfolg. Aber nun muß ich erst einmal wieder den Zündfunken hinbekommen, denn jetzt läuft der Motor gar nicht mehr.


    Nachtrag: habe noch eine Frage: mein Vater hat gerade den Zündverteiler durchgemessen und gesagt, dass auf dem Verteiler immer Durchgang ist. Egal ob die Kontakte offen oder geschlossen sind. Ist das so richtig? Normal ist es doch so dass wenn die Kontakte öffnen, der Stromkreis zusammenbrechen soll, oder?