Verteiler TSZi aus 323i zerlegen / überholen

  • Hallo allerseits,


    ich habe noch einen alten Verteiler (kontaktlos TSZi) hier rumliegen, den ich mir mal genauer anschauen möchte.

    Leider gestaltet sich die Demontage recht schwierig, da u.a. die Welle krumm zu sein scheint (wie auch immer sowas passiert).


    Meine Frage: Gibt es eine Beschreibung irgendwo, wie die Dinger fachgerecht zerlegt werden?

    Steht in den gelben Bosch Fibeln (Technische Unterrichtung) etwas?


    Nach dem Lösen der Sprengringe und Verschraubungen löst sich da (mit noch sehr sehr sanfter "Gewalt") nicht viel.


    Deshalb wäre es gut, da genau zu wissen wo man ansetzt und was man in welcher Reihenfolge wie abkommt.


    Hintergrund ist, dass unser Bergrenner plötzlich bei 4.500 U/min Aussetzer hat und sozusagen in einen Begrenzer läuft.

    Meine Vermutung: Entweder Induktionsgeber oder Verstellmechanik.

    Bevor ich aber den Verteiler im Silberpfeil zerlege, möchte ich zunächst mal an dem Altteil lernen und verstehen.


    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar..!


    Mit freundlichen Grüßen aus dem Saarland


    Olaf

  • Hallo Olaf,


    der Drehzahlbegrenzer geht doch eigentlich nur über den Feder- Kontakt im Verteilerfinger.

    Oder hast du den Verteilerfinger ohne Begrenzer?


    Grüße

    Günter

  • Hintergrund ist, dass unser Bergrenner plötzlich bei 4.500 U/min Aussetzer hat und sozusagen in einen Begrenzer läuft.

    Meine Vermutung: Entweder Induktionsgeber oder Verstellmechanik.

    Hallo Günter, hier geht es um: als ob. So verstehe ich den Beitrag. Gruß Andreas

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • Hallo Ihr beiden,


    ja so ist es: der Effekt ist wie beim Einsetzen des Begrenzers - vielleicht etwas "weicher" und nicht klar definiert.


    Der Verteilerfinger selbst hat keinen Begrenzer. Die Schaltdrehzahl war immer so um die 7.500-7.700...


    Da ich jetzt alle üblichen Verdächtigen (Schaltgerät, Verteilerkappe, Zündkabel, Benzinpumpe und -filter) ersetzt habe und die Probleme immer noch unverändert da sind, tippe ich auf den Verteiler an sich.


    Das Ding kam bei der Motorabstimmung letztes Jahr neu rein und hatte dann die komplette Saison funktioniert.

    Nächster Schritt wäre dann der Austausch des Induktionsgebers. Aber die Schrauberei will ich erstmal an dem Altteil ausprobieren...



    Gruß Olaf

  • Hallo Olaf,


    das Motorproblem muss nicht unbedingt vom Verteiler kommen. Ist deine K-Jet noch in Original - Zustand oder an die stark erhöhte Drehzahl angepaßt?

    Kommt das Abregeln auch im Leerlauf ohne Last?


    Grüße

    Günter

  • Danke für die Antworten!!!


    Bernd :

    Ich werde am verlängerten WE etwas Zeit haben mich nochmal weiter darum zu kümmern.

    Mal sehen - ich halte euch auf dem Laufenden...


    @Günter:

    Wir haben auf Weber (DBilas) 45DCOE umgerüstet (hmm - dann isses ja auch kein "i" mehr :scratch:).

    Die wurden im Juni 2017 bei IOZ abgestimmt und liefen bis zum Wolsfelder Bergrennen 2018 ganz prima.


    Ich schreibe sobald es was Neues gibt...



    Gruß Olaf

  • Hallo Olaf,

    war mir nicht bekannt das euer Renner kein "i" mehr ist. Geht aus dem Beitrag nicht hervor.

    Wird wahrscheinlich das beste sein, mal einen anderen Verteiler zu probieren. Müsste doch auch auch vom 320/6 gehen, der ist extra für den Vergaserunterdruckbereich ausgelegt.


    Grüße aus Bayern

    Günter