mechanische Kraftstoffpumpe die flach baut?

  • Hallo,

    baue gerade auf Doppelvergaser am m10 Motor um. Nur wird das mit der originalen Kraftstoffpumpe nichts. Sie baut einfach zu hoch. Habe jetzt auch schon viele Bilder angeschaut von 02ern. Die allermeisten haben dort wo normal die mech. Pumpe angesteuert wird eine Blindkappe drauf. Wird dann über elektrische Pumpe gemacht. Nun die Frage, hat jemand schonmal eine flche mechanische Spritpumpe gesehen? Vielleicht weiß sogar wer wo man sowas noch bekommen kann? Ansaugbrücken sind vom 02ti, Vergaser sind 40er DCOE Weber...

    Gruß

  • Moin,


    willst du unbedingt eine mechanische Pumpe behalten? Es hat schon einen Grund warum die 02s alle auf eine elektrische Pumpe umgebaut sind.:floet:

    Meistens ist die mechanische Pumpe nicht zu "hoch" sondern steht zu weit vom Zylinderkopf ab und kollidieren dann mit dem Vergasergehäuse des ersten Vergasers. Eine Lösung ist es ( beim 02 ) diese dicke Pertinax Scheibe (ca. 20mm) zwischen Zylinderkopf und Pumpe wegzulassen dafür muß dann aber auch der Pumpenstössel (gehärtet) gekürzt werden. Die andere Möglichkeit ist die frühe Benzinpumpe des 02 mit der auswechselbaren Membran, die kann man an den Schrauben rundherum erkennen. Diese Pumpe ist etwas kleiner und sollte passen. Da gehört dann aber auch ein anderer Pumpenstössel dazu.


    Gruß,


    Volkert

  • Habe ich mal als Teileliste auf einer amerikanischen Site gesehen. Diese Teile werden zum Umbau der mechanischen Pumpe bei Doppelvergaseranlagen benötigt. Alle Teienummern beziehen sich auf die Seite von BAVAUTO US. Soweit Ich weiß soll das aber eine mechanische Pumpe von einem M30 Motor mit Doppelvergaseranlage sein. Flacher und höhere Fördermenge. Das aber ohne Gewähr. Gruß Andreas


    Bavaria fuel pump 13311260677 Qty 1

    Push rod (107mm) 13311250398 Qty 1

    Insulator 11111721614 Qty 1

    Insulator bushings 13310075752 Qty 2

    Wave washer 07119932095 Qty 2

    Hex nut w/ flange* 11611713432 Qty 2

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • meinst du diese Pumpe hier?


    https://www.bavauto.com/bmw-fuel-pump-702242190


    Die hat auf jeden Fall rundherum Schrauben... Aber kürzer sieht sie nicht unbedingt aus...


    Nachtrag:

    Habe die gleiche Pumpe mit der Teilenummer von der auf der US- Seite hier gefunden. Wäre eine Bestellung wert. Kostet 68€...

    Ist das denn die vom 02 Ti?

    https://www.autoersatzteile.de/964750-pierburg


    Und noch eine Frage: Ist es schwer die Kolbenstange die die Pumpe ansteuert zu tauschen?

  • Hallo, die Pumpe ist, siehe oben, eine 6 Zyl. Pumpe die anscheinend für 4 Zyl. in Verbindung mit Doppelvergasern verbaut wurde. Wenn du absolut sicher sein willst bist du auf jeden Fall mit deiner Frage in einem 02 forum besser aufgehoben. Hier geht es dir ja wohl um eine ti Pumpe oder eine von der Bauform passende Pumpe. Der Pumpenstößel wird einfach nur nach Demontage der Pumpe herausgezogen bzw der neue eingesteckt. Grüße Andreas (Wäre mal schön wenn die Mails hier mit dem Namen enden würde, fände Ich einfach höflich)

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • Hallo,

    will nicht extra ein neues Thema aufmachen... Also ich habe mich dann doch für eine elektrische Benzinpumpe entschieden. Weber Vergaser sind drin. Funktioniert auch eigentlich ganz gut. Soweit ist auch alles verbaut, nur habe ich noch das ein oder andere Problemchen...


    Nr. 1: Ich habe am Zündverteiler zwei Unterdruckanschlüsse. Welchen mache ich denn nun an den Vergaser um die Frühverstellung bei hohen Drehzahlen anzusteuern? Beide schon probiert, auch ganz ohne. Nur merken tut man nichts...


    Nr. 2: Temperaturproblem. Bei höheren Drehzahlen wird der Motor heiß. Falls man bei niedrigen Touren fährt besteht das Problem nicht. Egal wie lange die Strecke ist. Dreht man aber einmal bis über 4000 Touren auf wird er sofort heiß und kühlt auch nicht wieder runter... Da die Weber ja keine Kühlwasseranschlüsse haben und der DIDTA ja schon habe ich die vorhandenen einfach lahmgelegt. und die dicken unten einfach mit einem Verbindungsrohr zusammengefügt. War das eventuell falsch? Wie kann man das denn sonst machen?


    Danke fürs durchlesen. Vielleicht hat ja einer nen Tipp... Beim 02 Forum bekomme ich es nicht hin mich anzumelden. Bin wohl zu doof...

  • Hallo David,

    1. der Zündverteiler den du da hast taugt schon mal grundsätzlich nicht für einen Doppelvergaserumbau weil die Verstellkurve weder mechanisch noch über den Unterdruck passt. Hier wäre der Kompromiß der Zündungseinstellung über eine max. ausgeregelte Frühzündung. Starten würde ich mal hier so bei 35° und mich dann heranarbeiten. Richtig gut wird sowas nie funktinieren! Du hast einen Verteiler mit Früh- und Spätverstellung. Der nach oben abgehende Anschluß ist für die Frühverstellung. Die Spätverstellungsanschluss auf der Rückseite braucht man nicht, der war nur Abgasrelevant.


    2.wird nichts mit deinem Schlauchanschluß de Wasserkreislaufs zu tun haben. Wenn das Problem vorher nicht vorhanden war würde ich hier eher auf ein jetzt vorhandenes Problem mit deiner Frühzündung tippen (siehe oben).


    gruß Andreas

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • Grüß dich.

    Danke schonmal für die ausführliche Antwort. Wie kann ich denn heruasbekommen ob die Temperatur etwas mit der Frühverstellung zu tun hat? Denn wenn ich den Unterdruckschlauch abziehe tritt das Problem ja weiterhin auf. Durfte ja nicht sein, oder?


    Gibt es eine Anleitung, wie ich die Zündung auf 35 Grad stellen kann? Kenne mich mit der Zündungsverstellung leider üebrhaupt nicht aus. Ich habe das mit dem Unterdruck jetzt einfach so gemacht, dass ich mir diese Nippel hier bestellt habe:


    https://www.ebay.de/itm/M5-Sch…016edd:g:2AMAAMXQLbVRaR4d


    Die habe ich dann einfach oben auf dem Weber anstelle der "Synchronisierschlitzschrauben" eingeschraubt. Dort herrscht ja Unterdruck... Ist das denn gar nicht möglich? Wie gesagt, einen Unterschied macht es nicht ob mit angeschlossenem oder abgezogenem Unterdruckschlauch.

  • Ne, so geht das geht bei Doppelvergasern mal gar nicht mit dem Unterdruck. Du hast bei der Doppelvergaseranlage keine Abgriffmöglichkeit für den Unterdruck. Ti Motoren hatten auch deshalb immer eine rein mechanische Verstellung. Wie hast du denn jetzt überhaupt den Zündzeitpunkt eingestellt bzw. welche Frühzündung erreichst du denn überhaupt bei voll ausgeregelter Zündung? Ab ca 4000 U/min sollte mechanisch nichts mehr passieren. Die Unterdruckverstellung sowohl beim Einstellen wie auch beim Fahren komplett weglassen. Überprüfung des Verstellwertes an der steuerseitigen Markierung, also hier Dorn am Steuergehäuse/Kerbe an vordere Riemenschiebe. An dem Punkt an dem sich die Markierung auf der Riemenscheibe bei Erhöhung der Drehzahl nicht mehr bewegt mit der Verstellung der Pistole in Übereinstimmung bringen. Der dann abgelesene Wert ist die Gradzahl der erreichten Verstellung. Am besten auch die Verstellung in 500er Drehzahlschritten notieren um eine Verstellkurve sehen zu können. Wenn wir das haben gehts weiter.

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • Bisher habe ich die Zündung seit dem Umbau noch nicht eingestellt. Traue mich da auch nicht so recht ran. So eine Pistole haben wir schon mal da.

    Habe auch heute mal versucht, an dem Unterdruckschlauch zu saugen während ich Verteilerläufer und -finger abgenommen habe. Da ist gar nichts zu sehen was sich auch nur ansatzweise bewegen würde. Denke mal dass es normal mit bloßem Auge zu sehen sein müßte, wenn die Unterdruckdose noch funktionieren würde?!

    Deine Ausführung habe ich soweit verstanden. Werde morgen mal versuchen ob ich es hinbekomme...

    Habe bei Kleinanzeigen einen Verteiler ohne Unterdruckverstellung gefunden vom TI. Kann ich die bei mir einbauen?


    https://www.ebay-kleinanzeigen…ch-009/925383504-223-1111

  • Hallo,

    das ist ein 77er 316 Motor. Die Verteiler drehen sich wohl erst ab 1980 anders herum. Habe ich auch im 02 Forum gelesen. Von daher sollte das mit dem 02 Verteiler gehen. Der Motor ist bis auf den Vergaser original. Soll auch so bleiben. Habe nur umgerüstet weil ich ständig Probleme mit dem DIDTA hatte... Jetzt habe ich wieder Probleme.:nega:

  • Kurze Frage: was kann bei einem Zündverteiler denn groß kaputt gehen? Doch nur die Kontakte und Kondensator, oder? Weil ich an einem ohne Druckdose dran bin und der VK erwähnt sehr oft, dass das Teil ohne Garantie etc. ist. Mache mir da Sorgen, dass das Teil doch komplett kaputt ist...

  • Lagerung der Verteilerwelle ausgeschlagen, Nocken beschädigt/eingelaufen, Fliehkraftversteller verschlißen ausgeschlagen, Federn und oder Fliehgewichte defekt/lose....... und wenn der verkäufer schon mehrfach die Worte ohne Garantie benutzt hat, geh mal davon aus das zumindest mehrere Fehler vorhanden sind. Wenn du den Zustand eines mechanischen Verteilers wirklich beurteilen kannst ist das ok. Wenn nicht ist das rausgeschmissenes Geld.

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • Wenn du es jetzt wirklich vernünftig machen willst hilft dir der Weg über alte Gebrauchtteile nicht wirklich weiter. Irgendwo muß auch mal sicher sein das du intakte Teile verbaust. Du häufst sonst immer nur neue Fehlerquellen an. Wo kommt denn deine Vergaseranlage her? Ist deren fehlerfreie Funktion bekannt? Passt die Bedüsung zu deinem Motor? Als Verteiler empfehlenswert ist in deinem Motorumfeld eigentlich nur eine frei programmierbare 123 Ingnition Anlage.

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!