Abstimmung mit AFR Meter

  • Hallo zusammen, hat vielleicht jemand von euch ein AFR Meter zur Abstimmung in seinem Fahrzeug verbaut. Ich möchte mir gerne eins zulegen und wäre an Erfahrungen mit diesen Geräten interessiert. Aktuell angedacht sind Lumenition oder das Webcon Alpha. Vielleicht kann ja sogar jemand ein bestimmtes Gerät empfehlen?
    Gruß Andreas

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • "A"ir "F"uel "R"atio


    Verhältnis von Luft zu Benzin, um die Verbrennung beurteilen zu können. Kann man wohl ganz gut gebrauchen, wenn man z.B. Weber abstimmt.


    Ist eigentlich nix anderes als der Lambda - Wert nur anders ausgegeben.


    Bei einer AFR von 14,7 ist Lambda gerade 1. Dem Benzin wird hierbei exakt genau soviel Sauerstoff zugeführt, dass es vollständig verbrennt. Wird AFR kleiner 14,7, ist Lambda unter 1, -> Motor läuft fett.

  • kannst Du nich so einfach abgreifen. Es braucht einen entsprechenden Controller dafür und möglicherweise auch eher eine Breitbandlambdasonde. Die normalen in den Katmotoren arbeiten (soweit ich weiß) nur in einem sehr schmalen Bereich relativ genau.


    Aber stimmt schon, wenn man die Möglichkeit hat den Wert zu kontrollieren während der Fahrt, macht es die Sache wirklich transparenter.....

  • Hallo,
    gedacht ist es zur Vergaserabstimmung. Motor wird bei mir ein 318i E30 Rumpfmotor sein. Zylinderkopf an den Übergängen von Saugrohr und Abgaskrümmer und im Fließbereich der Ventile leicht angepaßt. Nockenwelle wahrscheinlich 284er oder evtuell auch eine 292er Schrick. 284er würde Ich dann mit dem Weber 32/36 dgv oder die 292er mit einem 38/38 dga fahren. Auspuffanlage ein 2" Martelius mit angepaßten Hosenrohr. da ich konkret zu beiden Varianten keine Bedüsungsinfo finde würde Ich ausgehend von der Standardbedüsung mit Hilfe des AFR Meters bedüsen. Bei Interesse Webcon mit dem kompletten Satz bestehend aus Breitbandsonde beheizt, Steuergerät/Display, Anschweißmutter und Kleinkram: Error - Webcon UK Ltd
    Gruß Andreas

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • finde ich sogar interessant bei K-Jet und Motronik. Einfach mal, um zu sehen, wie optimal ein Motor läuft.
    Müßte man aber doch eigentlich auch von einer vorhandenen Lamdasonde abgreifen können :scratch:

    Das geht leider nicht. Serienmäßig werden immer "Sprungsonden" oder "Schmalband" verbaut. diese sagen dem Steuergerät nur "zu fett" oder "zu mager", aber du kannst nicht MESSEN um wie weit der Wert vom Soll abweicht. Die DME regelt einfach Stück für Stück nach bis der Sollwert erreicht ist, also die Sonde Ihren "Soll" abtastet.


    Eine Breitband-Lambda hingegen sagt dir genau welches Verhältnis herrscht. sie kann also MESSEN. DIes ist essenziell wenn man einen Leistungsstarken Motor aufbauen will. Für perfekte Einstellarbeiten das absolute muss. In meinen Turbo-Umbauten das absolute A und O und gerne würde ich die Breitband mal ausbauen um meine Vergaser optimal abzustimmen..
    da arbeite ich aber lieber konventionell mit dem Kerzenbild, kommt mir auf 5 PS + oder - nicht an...

  • da ich konkret zu beiden Varianten keine Bedüsungsinfo finde würde Ich ausgehend von der Standardbedüsung mit Hilfe des AFR Meters bedüsen.

    Ich würde pauschal zwei drei nummern fetter gehen und dann nach und nach rantasten. Grundsätzlich wird dir die Breitband auch im Fahrbetrieb ohne Datalogger nichts bringen. Im Cruising Betrieb mit niedriger last kannst du locker auf 0,95 oder auch Lambda 1 Abstimmen. Intressant und wichtig ist es eigentlich nur im Volllast-Bereich. Also 5. Gang rein und dann die Mutti rauslaufen lassen von 2000 bis zum Schluss bei Vollgas. Entsprechend dann im oberen Bereich lieber etwas fetter bedüsen (So 0,85-0,9) damit der Motor kühler läuft.


    Ich wünsche dir viel Erfolg