Beratung zum e21 Kauf

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und heiße Michael.Wohnen tue ich in Holzwickede. Das liegt genau bei Dortmund und ich bin 33 Jahre alt.


    Ich möchte mir nächstes Jahr einen e21 anschaffen. Sofern ich dieses Jahr einen günstigen (für unter 5000,00) finden sollte, dann auch gerne ab sofort.


    Aber ich denke es ist besser mindestens 8000-10000 zu investieren, wenn man nicht eine absolute Rostlaube erwerben will.


    Ist es möglich für 8000-10000 Euro einem rostfreien e21 zu bekommen? Also so gut wie rostfrei. Also soviel Rost, dass man es gut und günstig entfernen lassen kann. So Note 2 vielleicht?


    Ist für das Geld nur ein 315 bzw evtl ein 316 drin? Am liebsten wäre mir ein 318i oder 320/4/6. Aber nicht auf Kosten der Karosserie.


    Möchte den e21 in meiner Garage über Jahre pflegen und den Wert erhalten. Evtl auch mal über den Winter die ganze Technik in Eigenregie neu machen. Aber Karosseriearbeit kann ich leider nicht selber machen :(


    Was meint Ihr? Was muss man bei meinen Vorstellungen invenstieren ?


    Vielleicht ein paar Profis im Raum Dortmund hier, welche mich beim Kauf beraten können, oder evtl Karosseriemässig helfen können? Gegen Geld natürlich.


    Gruss Michael

  • Moin Michael


    Ein herzliches willkommen hier on Board.
    Einen "rostfreien" E21 zu finden ist wie ein sechser im Lotto. Wobei, Rost haben sie alle. Die Frage ist nur wie tief er schon gefressen hat.
    Mit deinem Wohnort liegst du eigentlich optimal im Zentrum des Wissens.
    Um dich herum sitzen eine Menge Fachleute die dir helfen können.


    Was diene Preisvorstellung betrifft, da sollen sich lieber andere zu äußern.


    Eventuell könnte ich einen 316 im guten Zustand vermitteln, aber da müsste ich erst noch nachfragen.


    Ansonsten viel Spaß hier.

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • Hallo,
    Deine Idee und das Vorhaben finde ich sehr Gut. Für Dein Budget (Obergrenze) sollte was brauchbares zu finden sein.
    Als Kaufempfehlung würde ich zu einer Besichtigung nur mit einem Experten (Karosseriebauer oder E21-Spezi) raten.
    Weiterhin würde ich mich nur im deutschen Raum umsehen.
    Wenn Du alleine los ziehst, Auto auf jeden Fall auf eine Bühne/Grube, damit Du es von unten sehen kannst.
    Zur Vorabentscheidung und unnötigen Fahrereien vorzubeugen bei Bildern auf folgende Punkte achten!
    - Fensterrahmen vorne Windschutzscheibe unten (A-Säule) auf Rost + Blasenbildung achten.
    - Fensterecken an der Seitenscheiben unten (B-Säule) auf Rost + Blasenbildung achten.
    - Türen von unten dto.
    - Schweller möglichst auch von unten. Blasenbildung und Wasserabläufe offen
    - Kofferraum komplett leer, ohne alles (Reserveradmulde und Ecken Radlauf-Kofferraumboden, Stoßdämpfer-Dome).
    - Vorne Frontmaske, Stoßdämpfer-Dome, Schwellerspitzen, Rahmenköpfe.
    - Innenraum Sitze nicht verschossen oder defekt (besonders Fahrerseite Lehne li).
    - Bilder vom Innenraum wenn möglich ohne Sitze und Teppiche
    - Optik/Lackierung außen ohne größere Beulen.
    - Spaltmaße Türen, Kotflügel, Hauben gleichmäßig.
    - Sonderausstattung wie Schiebdach, Radio, Klimaanlage ect. vorhanden.
    Hat dich das soweit überzeugt, dann hin.
    - Brief und Fahrgestell.-Nr. checken.
    - Wie viele Vorbesitzer und wie alt waren die.
    - Falls Veränderungen vorgenommen wurden, sind die auch eingetragen.
    - Auto von unten ansehen: Rost und Undichtigkeiten an Motor, Getriebe , HA.
    - Technik dann mittels Probefahrt checken. Hast Du Dich dann schon fast entschieden und Du bei der Probefahrt beim TÜV vorbei kommst,
    anhalten, Dein Vorhaben erklären und fragen, ob die Dir behilflich sein können.(Gut investiertes Geld).


    Das ist aber alles noch keine Garantie und wenn Du nicht umsichtig vorgehst, werden anschließend schnell noch mal
    die gleiche Summer an Kosten versenkt.


    Viel Spaß und Erfolg beim Suchen
    Grüße aus dem Oberbergischen

  • :_moin Michael,


    Von mir auch erstmal ein :viv: hier im Forum.
    Das war auf jeden Fall eine gute Idee dich hier anzumelden und vor dem Kauf nach Tipps zu fragen.
    Und ich kann mich dem nur anschließe was Jürgen gesagt hat, wenn du das alles vor Ort überprüfst und alles soweit in Ordnung ist solltest du einen guten E21 gefunden haben.
    Zu deinem Budget, also bis Max. 10.000€ bekommst du schon einen guten E21 mit 4 Zylinder.
    Die Akutellen Classic Data Preise für Note 2 liegen so um 7500-8500€ für 316 bis 318i Modelle wenn du auf einen 6 Zylinder gehen möchtest musst du ab 10.000€ Aufwärts rechnen.
    Also würde ich dir Empfehlen einen guten 4 Zylinder in deinem Budget zu kaufen, statt einen 6 Zylinder der noch einiges an Arbeit und Geld verschlingt.
    Das wäre jetzt so mein Tipp aus der Ferne, ist natürlich deine Entscheidung.
    Dann viel Glück bei deiner Suche!

  • Eventuell könnte ich einen 316 im guten Zustand vermitteln, aber da müsste ich erst noch nachfragen.


    @ Harry: Das wäre natürlich der Hammer ! Da wüsste ich wenigstens aus erster Hand, wie es um die Substanz bestellt ist.


    Frag mal bitte nach und lass mir ggf. ein paar Fotos zukommen. Da wäre ein Traum !



    @ Jürgen: Danke für die Auflistung der ganzen Schwachstellen. Werde mich in Zukunft danach orientieren.


    Und Danke euch Dreien erst mal für das positive Feedback und die freundliche Aufnahme hier ! Ich glaube wirklich, ich habe alles richtig gemacht, mich hier anzumelden :)


    Wie sieht das eigentlich mit Fahrzeugen und ausländischen Papieren aus ? Muss man da auf irgendwas achten ?



    Und nun würde ich noch ein kleines Feedback zu meiner ersten e21 Besichtigung letztes Wochenende geben:


    BMW 318i Recklighausen


    Bei dem Wagen handelt es sich um einen Blender / Abwracker (Meiner Meinung nach)


    - Auto kommt aus Holland und wurde vor einem halben Jahr in Köln für 5500,- Euro gekauft.
    - Kofferraum wurde schon mal neu gemacht.
    - Chromkeder, Armaturenbrett sowie Sitze sind ziemlich runter gekommen.
    - Es handelt sich um einen 318er mit 318i Motor ausm E30... (nicht eingetragen, wäre dem Tüv nicht aufgefallen)
    - Motor wäre angeblich vor Besichtigung nicht gestartet worden... war aber warm...
    - Selbst warm sprang der Motor erst nach ner halben Stunde an... Kerzen Nass... Am Zündverteiler gedreht...
    - Es kam eine Rauchwolke aus dem Fahrzeug als würde eine Reifenhalle brennen ... Motor lief total besch....
    - Auto wurde schon mal überlackiert
    - Von unten der Hammer... Einfach Unterbodenschutz über Rost gesprüht.. Richtig biillig... Aus den Trägerablauflöchern strahlte der Rost heraus. Motorträger hatte sogar einen Riss unter dem UB Schutz.
    Überall, wo der UB Schutz nicht in die Ecken kam, oder abgegangen ist, strahlte Rost.
    - Probefahrt doch spontan nicht möglich zur Dekra ... (rote Nummern auf einmal nicht da) Meine Meinung: Die Dekra hätte den Wagen nicht mehr wegfahren lassen...


    Und das schlimmste, die Besichtigung erfolgte in einer Karosseriewerkstatt, welche auch TÜV etc macht. Der Verkäufer (22J) kannte den Meister da. Der Meister wollte uns den Wagen noch schön reden... Unter 1000 Euro und man hat Tüv etc... Klar... Warum machen die dann nicht Tüv drauf und verlangen das doppelte an Geld :)


    Verkäufer und Meister haben sich andauernd wiedersprochen...


    Also absolutes Abwrack Auto. Wenn jemand Bilder sehen möchte, ich habe welche gemacht, Also Besichtigung könnt Ihr euch sparen.


    Wen euch ansonsten mal ein kaufbarer e21 über den Weg läuft, denkt an mich ! :smile:lovebmw:

  • Hallo,


    auch so etwas muß man mal gesehen haben, damit man die besseren Fahrzeuge dann auch würdigen kann.


    Bei genauer Betrachtung der Inseratsbilder hätte man aber erst gar nicht hinfahren brauchen. der 318i kam meiner Erinnerung nach erst zum Modelljahr 80 heraus ( ab 9/79 ) u. müsste somit immer die neuen Spiegel, das neue Frontblech u. das neue Armaturenbrett haben. Sitzbezugsstoff, Himmel u. Teppich waren im Modelljahr 80 noch vom VFL, alles andere vom NFL.
    Das komplett lackierte Frontblech u. die farbigen Schweller deuten immer auf frisch eingefärbt hin u. wenn es an dem bisschen schwarzer Farbe scheitert, dann kann man meist auf den Rest der "Lackierung" schließen.


    Ich persönlich würde immer ein Fahrzeug ab dem Modelljahr 81 bevorzugen, die sind insgesamt besser verarbeitet u. die Optik ist meiner Meinung nach stimmiger, auch von der Technik her sind das einfach die besseren Fahrzeuge, somit bliebe 315 / 316 u. 318i u. da sollte sich zumindest beim 315 / 316 was wirklich gutes finden, an dem zumindest auf den ersten Blick noch kein Rost zu sehen ist. 320/6 gibt es für den Betrag auch noch u. mit unter auch noch recht brauchbare, aber meist im Ausland angeboten.


    Je originaler u. unangestaster um so besser, ein frisch lackiertes Fahrzeug würde ich in der angestrebten Preisregion eher nicht kaufen, ausser es ist ausführlich dokumentiert was da warum gemacht wurde.


    Bei bis zu 10.000,- Euro für einen 4-Zyl. sollte sich was nicht komplett geschöntes in gutem seriösen Zustand durchaus finden lassen, allerdings vermutlich nicht von heute auf morgen, das braucht reichlich Zeit u. einiges an Weg.


    Wenn es sich ergibt, ruhig auch Fahrzeuge oberhalb des gesteckten Preisrahmens besichtigen, um ein Gefühl für die angebotenen Fahrzeuge u. die dafür geforderten Preise zu bekommen, nicht immer bedeutet teurer gleich besser.


    Deutsche Fahrzeuge wären zu bevorzugen, wenn es aber um möglichst wenig Rost geht, sollte man Italien, Spanien u. Frankreich noch mit in Betracht ziehen, da gibt es immer wieder recht schöne Fahrzeuge, aber auch da darf man sich vom schönen Schein nicht blenden lassen.


    MfG.
    W.Franz

  • Hallo,


    werde bald meinen 316 Bj. 81 nach 10 Jahren in meiner zweiten Hand verkaufen, da drei Autos auf Dauer einfach zu viel sind und ich mich auf mein anderes Hobby VW Käfer konzentrieren will.
    Habe den E21 seit Frühjahr letzten Jahres kaum noch gefahren, vielleicht 50 KM. TÜV ist im Herbst neu gekommen.
    Bin gerade dabei den Wagen optisch noch etwas aufzuhübschen, also penibel zu reinigen etc. Da ich aber wenig Zeit habe dauert das leider. Standort ist Herne.
    Sobald ich fertig bin stelle ich ihn hier ein.
    Vielleicht hast Du ja Interessen.

  • Hallo,


    werde bald meinen 316 Bj. 81 nach 10 Jahren in meiner zweiten Hand verkaufen. Standort ist Herne.
    Sobald ich fertig bin stelle ich ihn hier ein.
    Vielleicht hast Du ja Interessen.


    Eigentlich ist das ja ein Traumangebot. Ein wahrscheinlich Top gepflegter 316 aus Bj.81. Dazu noch von direkt um die Ecke. Weiss nur nicht, ob ich einen Automatik haben möchte :(


    Was ist den deine ungefähre Preisvorstellung?

  • Hallo Michael,


    die Standart Antwort ist: kauf das Beste Auto, dass du finden kannst, an dem in deinen Augen absolut NICHTS zu machen ist. Das was dann noch kommt, ist genug :-)


    gerade habe ich bei ebay diesen hier gesehen:


    https://www.ebay-kleinanzeigen…mmlung/799823146-216-8139


    Auf den ersten Blick (auch wenn neuralgische Stellen auf den Bildern fehlen) sieht der erstmal ziemlich gut aus. Da ist noch der schwarze Schutz an Schweller und Frontschürze aufzutragen aber sonst scheint der doch erstmal gut da zu stehen. Ein unverbauchter originaler Innenraum ist auch Gold wert!


    Zwar kein sechs Zylinder, aber als 318i Einspritzer sicher einer der spitzigen E21! Und Schiebedach hat er auch noch!


    Liebe Grüße
    Michael

  • Hallo,


    für mich hört sich das eher nach dem üblichen Verkäufer-BlaBla an, alleine die kunstvoll mitlackierte Motorhaubendämmatte läßt ja auf den Rest der "Restaurierung" schließen.
    Wer um eine eh schon fertige Dämmatte herumlackiert, bei dem möchte ich nicht so genau wissen, wo sonst noch drumherumgearbeitet wurde.
    Von der ganzen schwarzen Farbe, welche weggespart wurde rede ich lieber nicht, sieht für mich immer unseriös aus.


    Der Übergang Schweller links zum Kotflügel sieht auch etwas seltsam aus.


    Evtl. erwarte ich ja in der heutigen Zeit einfach zu viel von einem e21 4-Zyl. für 10.000 Euro, aber ich würde sowas nicht mal ansehen gehen, da passt einfach Text u. Bild wieder mal nicht zusammen. Evtl. verdiene ich mein Geld aber auch einfach nicht leicht genug um so ein Fahrzeug als interessant anzusehen.


    Fazit: Sollte das Fahrzeug mal jemand ansehen, Augen ganz weit auf u. auch bei zu vernachlässigbar erscheinenten Kleinigkeiten misstrauisch werden u. ganz genau nachbohren.



    MfG.
    W.Franz


  • Siehste mal die Dämmatte hatte ich noch garnicht gesehen... trotzdem halte ich das Auto für "anschauenswert" der unverbrauchte und gute Innenraum lässt schon mal auf eine gute Basis schließen... die schwarz abgesetzten Partien wurden bei vielen "Restaurationen" nicht gemacht... Wenn die Restauration tatsächlich nachweisbar schon von sieben Jahren lief, sollte sich feststellen lassen wie gut sie gemacht wurde... wo geschlampt wurde dürfte nach 7 Jahren schon wieder alles durchgeschlagen haben... ein top restauriertes Auto darf man für 10.000 € sowieso nicht erwarten! Aber ein ganz gut gemachtes mit guter Substanz!