Schwammiges Fahrverhalten in Verbindung mit Tieferlegung und 16"

  • Hallo zusammen :_moin


    So, nach langer Aushärtungszeit konnte ich nun mal eine Testrunde drehen.
    Ich habe die ja Tonnenlager von den weichen Gummi siehe Bild befreit und dann mit Scheibenkleber (SikaTack*Pro) ausgefüllt :good:


    Nun ist es Perfekt :klap: :klap:
    Der Kleber härtet sehr Stark aus, und ist meiner Meinung nach ein super Kompromiss zwischen Original und den doch sehr harten PU-Teilen. :thumpsUp:


    Das Heck ist stramm und versetzt nicht mehr, kein Schwammiges hin und her mehr :dance:


    Gruß Ronny

  • Servus,


    ich hab ebenfalls die Vogtland Federn bestellt, allerdings mit Bilstein B8 Sport.

    Querlenker neu, Stabilager PU, Stützlager neu.

    Federbeinbrücke Hartge.


    Sollt ich eurer Meinung nach die Hinterachslager auf jeden Fall mit PU erneuern?

    Die Gummis sind nicht rissig.


    Danke Timo

  • ich kann das "schwammige fahrverhalten" beim original nicht bestätigen.

    vllt. liegt es ja an den tieferlegungen und den zu breiten felgen/reifen-kombi?

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014

  • Ich kann das schwammige indirekte Fahrtverhalten mit dem Serienfahrwerk sehr wohl bestätigen. Der Originalzustand war ein intaktes Fahrwerk, Stoßdämpfer vorne und hinten neu sowie schon diverse Fahrwerkslager ersetzt, Bereifung 185er auf 5,5". Aktuell sind es 6er vorne und 7er hinten beide mit 195er. Fahrwerk sind Vogtland Federn und Bilstein B6 und B8. Das Fahrverhalten hat sich hier massiv zum positiven entwickelt. Die vorher befürchteten Komforteinbußen halten sich hier absolut in Grenzen. Wer aktuelle Fahrzeuge im Vergleich bewegt wird sich wundern wie hart und wenig komfortabel diese heute im Vergleich zu einem moderat umgebauten e21 sind. Auch der Geradeauslauf sowie die Lenkkräfte sind mindestens so gut wie vorher. Das Problem ist hier glaube ich eher das hier schnell mit Tieferlegungen und Rad- Reifenkombis eine Grenze überschritten wird wo dann eben nichts mehr passt. Das ist aus meiner Erfahrung heraus aber ein Problem das nicht nur den e21 betrifft sondern eigentlich alle älteren Fahrzeuge die mit erheblich tieferen Fahrwerken bzw. Überbreiten Rädern unterwegs sind. Gruß Andreas

    Wenn ich will kann ich locker mit 8 Litern 100 km fahren. Aber was für eine Benzinverschwendung!

  • .....

    Das Problem ist hier glaube ich eher das hier schnell mit Tieferlegungen und Rad- Reifenkombis eine Grenze überschritten wird wo dann eben nichts mehr passt. Das ist aus meiner Erfahrung heraus aber ein Problem das nicht nur den e21 betrifft sondern eigentlich alle älteren Fahrzeuge die mit erheblich tieferen Fahrwerken bzw. Überbreiten Rädern unterwegs sind. Gruß Andreas

    Ganz meine Meinung :good:

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.