Servolenkgetriebe überholen

  • Hallo zusammen...


    hat das schon mal jemand gemacht, bzw. gibt es irgendwo eine Rep-Anleitung dazu?
    Es geht nicht um die Servopumpe!
    [Blockierte Grafik: http://image.prntscr.com/image…f42189cb5727a7fd439f8.png]


    [Blockierte Grafik: http://image.prntscr.com/image…e401c849e4cbcfdc62ab3.png]
    Mit Lightshot geschossen
    Ich habe mir den Dichtungssatz gekauft und schon mal die Dichtungen versucht zuzuordnen.
    Es bleiben aber einige übrig (oben links im Bild), die ich eigentlich nur dem Lenkgetriebe selber zuordnen könnte :scratch:
    Darunter 2 Wellendichtringe, die genau über die Zahnstange passen würden.
    Aber wie öffne ich das Gehäuse, um die Zahnstange frei zu legen?


    Gruß Ekki

  • Hallo Ekki,


    Du kannst davon ausgehen das nichts übrig bleiben wird.
    Im Mantelrohr ist recht sicher noch eine rohrföhrmiges Schiebestück was auch neu belegt werden möchte.
    Zudem kenne ich das von den späten E30 Servolenkgetrieben (Vollalu) so, das hinter den Simmerringen für die Zahnstange noch Teflonringe beigelegt werden.


    Deine Lenkung erinnert etwas an die frühen E30 Servolenkgetriebe. Die hatten auch einen Alukopf, in dem war seitlich ein Stahlmantelrohr angeflanscht.
    Allerdings mit Übermurfmutter und Gewinde im Alukopf genau dafür.
    Ähnlich einer Verschraubung von einer Bremsleitung.


    Auf Deinem Bild rechts (nicht zu sehen) müsste im Mantelrohr ein Sprengring sein, könnte evtl. auch gleich unter einem Anschluß der Entlüftungsleitungen rechts außen sitzen.
    Das Druckstück mit den beiden SW13 Schrauben unter dem Blechdeckel kann auch gleich raus, auf dem sitzen auch noch O-Ringe, oder Teflonringe?
    Und schaue mal vom Mantelrohr aus seitlich auf den Alukopf, sind da evtl. Körnerpunkte zu erkennen?
    Ich könnte mir vorstellen das dass Rohr dort reingeschraubt ist, dann wäre es noch recht einfach und fast wie bei frühen E30.
    Und natürlich müssen die Axialgelenke noch runter, mit denen geht die Zahnstange nirgends durchzuschieben.


    Im blauen BMW Ordner steht dazu nichts?
    By the way: Die Zahnstange sieht nicht so ganz frisch aus.......


    Beste Grüße André

  • Hallo André,


    hätte ich mir denken können, daß Du Dich da ein wenig auskennst :thumpsUp:


    Das Mantelrohr ist entweder direkt eingeschraubt, oder mit einem Überwurfring eingeschraubt. Ich würde auf Überwurfring tippen.
    Ich habe noch ein Lenkgetriebe, wo schon gewaltsam versucht wurde, diesen evtl. Ring zu drehen.
    Original sind es 2 gegenüberliegende Nuten, wo anscheinend ein Spezialwerkzeug reingreifen soll, um den Ring oder das Rohr zu drehen.
    Ob das bei diesem Kollegen noch funktioniert, möchte ich bezweifeln...
    [Blockierte Grafik: http://image.prntscr.com/image/cfa55349e2bc4134aff63caf6b9420e6.png]


    [Blockierte Grafik: http://image.prntscr.com/image/79d2ed6eb41c45f890c5012074d287c9.png]


    Das Druckstück habe ich raus geholt und den O-Ring erneuert.
    Wegen diesem Druckstück sieht die Zahnstange auch so angefressen aus. Macht aber nichts, weil der Bereich nicht von einem Simmerring abgedichtet werden muß.
    Im blauen BMW-Ordner ist leider nur die Servopumpe beschrieben. Nichts vom Lenkgetriebe...


    Ich habe das Lenkgetriebe mittlerweile wieder eingebaut, in der Hoffnung, daß es nun auch ohne die neue Abdichtung der Zahnstange dicht ist... es scheint so...
    abwarten....


    Gruß Ekki

  • Hallo Ekki,


    aha, genau wie bei frühen E30, so ungefähr bis 86.
    Dort nur einseitig, hier beim E21 beidseitig.
    Eine fette Überwurfmutter, zu lösen mit einem Zapfen- oder auch Nasenschlüssel.
    Auf den Bildern deutlich zu erkennen: Versuche mit Körner oder Durchschlag um den Überwurf zu bewegen.
    Schade um das seltene Material...........


    Hast Du mal bei Böhm Lenkungen geschaut was der Aufruf für AT oder Instandsetzung wäre, bzw. ist?
    Überholte E30 Hydrolenkgetriebe (die aus Vollalu) gab es da für unter 200,-- inkl. Steuer.
    Wenn Du mal schaust was der Dichtsatz schon kostet, dann braucht man da kaum noch selber beizugehen.
    Und wenn Du eine Lenkung über hast drückt nicht mal die Zeit.
    Hinschicken, warten und trotzdem fahren können weil ja eine im Wagen ist.


    Beste Grüße André

  • Hi André,
    ja...auf Böhm bin ich vorhin schon bei der Suche gelandet.
    Allerdings nicht als Böhm zu erkenen: https://www.ihrlenkungsspezialist.de/
    Kostet dort 288,- €
    Ich habe zwar keine Lenkung über, aber bei angegebenen 4-5 Tagen Arbeitszeit, kann ich mal auf einen Wagen verzichten :zwinker:
    Aber mal schauen, ob meine halbe Reparatur was gebracht hat.
    Fürs nächste mal weiß ich wenigstens Bescheid...


    Danke Dir...


    Gruß Ekki