Härtere Tonnenlager von Walloth oder orig. BMW?

  • Hat hier jemand Erfahrungswerte bei den härteren Tonnenlagern (Teilenr.: 33331118568 und 33331118928) zwischen WallothNesch und orig. BMW-Teile?
    Bei Walloth kostet das Stück: 79,-€
    bei BMW kostet das Stück: 208,-€
    Ist hier nur der Preis unterschiedlich oder auch die Qualität?

  • Schau dir mal die Powerflex an. Damit ist der Achsträger einiges stabiler aufgehängt. Und nachdem seit einigen Jahren die Gummiqualität eher nur noch gepresstem Ruß gleichkommt, ist das schon eine Überlegung wert.
    Nachteil: Leider muss man zur Montage die alten Tonnenlager vom Gummi befreien.


    Powerflex

  • Die Powerflex kenne ich, denn die fahre ich teilweise in einen E34. Allerdings habe ich da schon bei den Tonnenlager auf Powerflex verzichtet, weil ich skeptisch bin ob das nicht zu sehr auf die Karosserie geht. Die Powerflex-Teile sind doch gegenüber den harten Tonnenlagern sicherlich knüppelhart?!


    Das die Gummiqualität inzwischen oftmals fraglich ist, bin ich deiner Meinung. Deswegen die Frage ob die Walloth-Lager o.k. sind, ober doch lieber den 2,5fachen Preis bezahlen.... Allerdings sagt der Preis bei BMW inzwischen auch nichts mehr aus. Vor einiger Zeit habe ich für einen E24 eine neue Türdichtung (250,-€) direkt an der Teiletheke zerrissen wie ein Blatt Papier! Die nächste, die kam, war dann o.k.....


    Deshalb die Frage ob die BMW-Tonnenlager um soviel besser sind als die von Walloth, oder die von Walloth soviel schlechter sind?! :think

  • nimm original BMW oder Powerflex.
    Ich werde hier sicher nicht schreiben, daß Du die Gummiteile von ... vergessen kannst :zwinker:
    Ich habe bei Powerflex als Tonnenlager aber keine Bedenken. Schließlich halten die nur die Achse gerade.
    Die eigentlichen Stöße und Kräfte gehen ja ich die Federbeine.


    Gruß Ekki

  • Bei meinem E21 hab ich die Powerflex Lager überall verbaut und muss sagen, dass die super sind.
    Die würde ich wieder verbauen.


    Um die alten Tonnenlager aus dem Käfig zu bekommen kann man diese rausbrennen :focus: . Funktioniert super, qualmt jedoch recht ordentlich.
    Danach sandstrahlen und neu lackieren. Wie neu.


    Das würde ich natürlich nie selber machen, der Umwelt zuliebe :zwinker:


    Gruss

  • Besten Dank für die Meinungen! Dadurch bin ich von den "billigen" Lagern zumindest abgekommen. Ich werde mich wahrscheinlich für die Teile von BMW entscheiden, auch wenn das Preis-/Leistungsverhältnis ziemlich fraglich ist.

  • Schade, das es die BBS Lager nicht mehr gibt. :floet:
    Hatte diesbezüglich vor geraumer Zeit auch einen Thread eröffnet gehabt und muss gestehen, noch keine Lager gekauft zu haben. Am golfgelben e21 320/4 werde ich die harten Black Series von Powerflex einbauen. Mit 13 Zöller sollten diese dann harmonieren. :zwinker:
    Den Preis vom Freundlichen finde ich überzogen und die Mäuse kann man auch woanders investieren.


    VG

  • :_moin Leute,


    Also ich habe die "härtere Ausführung" bei W&N vor ca. 2 Jahren gekauft und eingebaut.
    Klar habe ich in dem Zuge auch gleich die Bolzen mit gewechselt, die habe ich aber Original bei BMW gekauft.
    Hatte mir vorher auch ein Preis von BMW geholt und wie schon geschrieben waren die mehr als doppelt so teuer.
    Ich kann nur sagen haben eine gute Pass Genauigkeit und sind bis jetzt völlig Okay
    Zur Haltbarkeit und Verschleiß kann ich bis jetzt nur sagen die sind noch völlig in Ordnung, klar bei der KM Leistung ist das ja auch kein Wunder :zwinker: fahre vielleicht 3000-4000 KM im Jahr.
    Powerflex hatte ich mir auch mal überlegt aber mich dagegen entschieden, die sind mir zu Hard.

  • Bitte vergesst bei der Diskussion nicht, dass die Alpina Lager auch aus Vollgummi waren.
    Ursprünglich war der Austausch der Tonnenlager gegen Alpina oder BBS Lager sogar Voraussetzung um 15 Zoll fahren zu dürfen. Nur ist diese ursprüngliche TÜV Auflage irgendwann weg gefallen.
    BMW hatte sich ursprünglich mit diesem recht weichen und hohlem Gummi was gedacht. Die Spurveränderungen in extremen Fahrsituationen sollte einen mitlenkenden Effekt der Hinterachse bewirken. Das ist aber in der Praxis alles ziemlich katastrophal, daher hatten Alpina und andere Tuner den Kram auch gegen Vollgummi ausgetauscht. Alpina Lager sind leider schon lange nicht mehr lieferbar und ich hatte für meinen zweiten da lange nach gesucht.
    Ich meine hier im Forum wurde auch mal gut beschrieben, wie man z.B. mit Scheibenkleber die Hohlräume auffüllen kann. Hatte das nicht Ekki beschrieben? Daher ist die jeweils "festere" Variante sich immer die bessere, zumindest, wenn man Wert auf ein definierbares Fahrverhalten Wert legt. Zum cruisen und rumrollen ist das eigentlich egal, aus Sicht der Haltbarkeit kann man da sicherlich, anders als bei den Hardyscheiben, alles nehmen was so auf dem Markt ist.