Zündschloss oder Anlasser defekt?

  • Hallo allerseits,
    gestern wollte ich bei dem super Wetter und zum Tag des rollenden Kulturgutes mal wieder eine Runde mit meinem 323i (EZ 07/1982) drehen, aber leider springt er momentan nicht an....
    Es macht beim Anlassen einfach nur laut "klack". Der Anlasser dreht sich nicht.
    Ich denke erst mal nicht dass es an der Batterie liegt, da er in der Garage immer am Dauerladegerät hängt und auch alle Lampen und sonstigen Verbraucher gehen.
    Deshalb tippe ich entweder auf den Anlasser/Magnetschalter oder das Zündschloss.
    Weiß jemand von Euch, wie ich die Ursache am Besten herausfinde oder was eher wahrscheinlich ist?


    Danke schon mal für Eure Ideen


    LG
    Oli

  • Hallo,


    wenn der Anlasser "klackt" kannst Du schon mal den Zündanlassschalter ausschließen. Dann liegt es also am Anlasser selbst. Du kannst mal mit dem Hammer draufklopfen, am besten ein Rohr dazwischen halten. Das hilft oft im Notfall, aber wenn es funktioniert mußt Du den Anlasser ausbauen sonst mußt Du immer mit diesem Trick arbeiten. Meist hängt der Magnetschalter. Da hilft dann abbauen und reinigen. Oft ist dort altes, zähes Fett drin so daß der Kolben klemmt. Hilft das nicht, brauchst Du einen neuen Magnetschalter. Dann ist der Fehler innerhalb und da kommt man nicht dran.
    Tschüß,


    Bernd

  • Hallo,
    Ich tippe auch mal zu 90 % auf Magnetschalter.
    Würde aber empfehlen, den ausgebauten Anlasser noch mal an eine Batterie zu hängen und Testen.
    Ich hatte das mal vor Jahren, das der im ausgebauten Zustand doch einwandfrei funktionierte. :shock
    Nach endloser Fehlersuche, stellt ich dann fest, dass der Plus-Pol der Batterie von unten unbemerkt durchoxidiert war. :dash (Hauchdünn nur noch, =hoher Wiederstand!) Dadurch bekam der Anlasser nicht genügend Strom, denn der braucht schon ordentlich Ampere, und es machte nur “ Klack“. Licht und alles andere ging.
    Gruß
    Harry

  • :_moin Oli,


    Ich würde auch auf den Magnetschalter am Anlasser tippen.
    Wie du das überprüfst habe die Kollegen ja schon beschrieben, natürlich sind die anderen beschriebenen Möglichkeiten auch möglich.
    Also einfach mal testen.
    Dann viel glück bei der Fehlersuche.

  • Ich würde in diesem Fall folgendes machen: Nimm eine 21Watt Glühlampe befestige daran zwei Kabel eins legst du an Masse das zweite an Klemme 50 (Startsignal vom ZS) leuchtet beim Starten die Lampe hell alles gut Zündschloss io!
    Dann Massekabel von der Batterie zu Karosse checken!
    Dann Plusleitung zum Anlasser checken!
    Da der Magnetschalter klackt denke ich nicht das er defekt ist.
    Dreh den Motor mal etwas weiter nicht das das Anlasserritzel nicht einspulen kann da es vor einem angevetzten Zahn steht.
    Die Glühlampe hilft auch wunderbar bei allen anderen Prüfungen im Bereich der Elektrik, ist ein Fehler da glimmt diese nur da nun eine Belastung auf dem Stromkreis liegt.
    Viel Erfolg! Ich habe mein Anlasser dieses Jahr schon zwei mal ausgebaut. der erste gebraucht hat 2 Monate gehalten dann neu! Gut ist....