Sommerreifen 2016 - Problem der Größen

  • Moin,
    Ollie soll neue Sommerreifen bekommen. Habe mich dazu durch alle verfügbaren Tests gewälzt und mich dabei auf die Testsieger konzentriert mit Schwerpunkt "Verhalten bei Nässe", "umwelt" war mir wurscht.
    Gleichwohl ist das Problem bei allen Topmarken das Gleiche: man scheint die Kombination 195/50R15V und 205/50R15V von keinem Hersteller für den gleichen Reifentyp/Modell zu bekommen. Weder Goodyear, noch Conti, Hankoook oder Vredestein - überall dasselbe. Bieten die Größen zwar an, aber dann z. B. .... /2 HA, ...../5 VA, oder "Prime/2" und "Prime/3".
    Gibt wohl nur die Alternative, z. B. den Conti/5 an der VA, den Conti/2 an der HA.
    Oder - wie war das nochmal mit den 205ern auch an der VA? Welche Nachteile würde so etwas mit sich bringen?
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • :scratch::scratch::scratch:


    hmm, kann Dein Problem so nicht nachvollziehen. Ich finde da z.B. über einfaches Goggeln Ventus Prime 2 K115 in beiden Größen und mit Index V. (hier exemplarisch mal die links zu einem Anbieter beider Größen selben Typs:


    205 50 15


    195 50 15


    205er auf der VA haben ganz sicher den Nachteil (jedenfalls nehme ich das ganz stark an), dass sie bei Dir nicht eingetragen sind. Könnte auf der 6 Zoll - Felge dann auch eventuell etwas wenig Luft zur Kotflügelkante haben.
    Ich würde bei Mischbereifung bleiben, selbst wenn der von Dir oben beschriebene Fall tatsächlich mal eintreten sollte.


    VG


    Ingo

  • jupp... die Auswahl bei 15" ist eigentlich noch sehr üppig.


    Bei 205er auf der Vorderachse, wird es mit der Kotikante wirklich knapp. Paßt aber ganz sicher, wenn die etwas umgelegt ist.
    Allerdings würde ich auf den 6Jx15 keine 205er pressen... das sieht sch.. aus :zwinker:


    Wo wir gerade dabei sind...
    Die Auswahl an 205/60x13 ist mittlerweile echt beschissen.
    Hatte ja zunächst an die Maxxis gedacht. Allerdings schneiden die Nankang bei Nässe deutlich besser ab...
    Aber bei Nässe sollte das Auto eigentlich eh nicht bewegt werden.
    Jemand ne Empfehlung?
    arnie : würdest Du mir auch Nankang aufziehen? :laie


    GRuß Ekki

  • arnie : Ekki :


    Von den diesjährigen Testsiegern/besten gibts aber keinen in der Kombi 195/50 15 und 205/50 15. Deshalb unsere Frage.


    der Prime 2 war letztes Jahr nur bedingt empfehlenswert.


    LG
    Birgit

  • Das es genug 15" gibt, weiß ich. Mir geht es nicht um irgendeinen Reifen, sondern - wenn ich schon nur ca. 3000 Km pro Jahr fahre und die Reifen vor sich hinaltern - um einen der Besten zur Zeit. Sonst könnte ich auch die Uniroyal drauflassen.
    Für mich hat die Stabilität/Bremsverhalten bei Nässe hohe Priorität, Haltbarkeit/Umwelt gering (weil ich sowieso die Reifen nicht abfahre).
    So stellt sicher der Continental Conti PremiumContact5 einen guten Reifen dar - allerdings nur verfügbar als 195/50R15V. In der Größe 205/50R15V gibt es nur den Continental ContiPremiumContact2, mit Sicherheit kein schlechter Reifen - als er vor einigen Jahren auf den Markt kam. Aber technisch wird der Contact5 deutlich besser sein, wie ein neues Auto i.d.R. besser ist als der Vorgänger(bis auf BMW, wo die 6-Zylinder aussterben). Und Conti überarbeitet/verbessert nicht jedes Jahr jeden verfügbaren Reifentyp in jeder Größe.
    Vielleicht komme ich um diese Art der "Mischbereifung" nicht herum. Vorne den Conti5er, hinten den Conti2er.
    Eine Erklärung für die nicht so gut verfügbare "Neuware" (nicht Produktionsdatum) ist sicher, dass die Reifengersteller nicht jedes Jahr jeden Reifen aus ihrem Haus überarbeiten, verbessern, modifizieren. Dafür haben sie nicht die Kapazitäten. Und betriebswirtschaftlich macht es mehr als Sinn, sich auf die häufiger nachgefragten Reifen und Typen zu konzentrieren, der Rest wird unverändert weiter produziert.
    Übrigens ist im ADAC-Test der Ventus Prime2 im Nässetest 2015 gerade noch als "genügend" bewertet. Im Gegensatz zum Prime3, der in einem aktuellen Test als Sieger gekürt wurde - den es aber wieder nicht in beiden benötigten Größen gibt.
    Grundsätzlich ist es nicht überraschend - für die ALPINA gibt es die in Buchloe montierten 265er HA nicht mehr, für den E24 sind (bis auf "alte" Fulda) keine TRX mehr zu bekommen.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Ekki :


    ich mach' Dir da alles Mögliche drauf. Linglong, Pingpong, singsing oder aber von mir aus auch nankang. In der Größe ist das Angebot aber wirklich bescheiden. Hätte da noch Vredestein Classic gefunden. Ist aber auch ein recht teurer Reifen.
    Alternativ zu Maxxis oder Nankang noch den Sonar als Fernostbilliggummi.


    Nankang habe ich tatsächlich auch schon ausgetestet, allerdings mit unterschiedlichem Erfolg. Ein Typ, ich meine das Ding nannte sich NS20 oder so in 225/40/18 war echt OK. Kein "Überreifen" mit abartigem Gripniveau, aber durchaus gut und auch etwas zackiger fahrbar. Hat auf der VA knapp 30 tkm gemacht und war dann hin. Ein anderes Profil (ich glaube NS Sport) dieses "Preminumherstellers" in exakt derselben Dimension auf dem 1er meiner Holden ist auf Nässe kein wirkliches Vergnügen.
    Ist eher ein "Holzreifen", nutzt sich dafür so gut wie garnicht ab ..... :smile


    Ist jetzt glücklicherweise aber tatsächlich kurz vor dem Kautschukrecyclingtermin und wird sehr sicher nicht wieder genommen ....


    Also Ekki, die Qual der Wahl oder doch auf 15er wechseln .... :floet:

  • Manfred , Birgit:


    Zitat

    Gleichwohl ist das Problem bei allen Topmarken das Gleiche: man scheint die Kombination 195/50R15V und 205/50R15V von keinem Hersteller für den gleichen Reifentyp/Modell zu bekommen. Weder Goodyear, noch Conti, Hankoook oder Vredestein - überall dasselbe


    Bin verwirrt, da Hankook generell genannt wurde und nicht der Prime2 aufgrund von ADAC - Tests (bekanntermaßen ja die, denen man bedingungslos trauen kann :rol: ) hier explizit auszuschließen ist.
    Was wäre denn z.B. aber mit dem V12 EVO K110 ? Auch ohne Probleme in den fraglichen Größen und auch entsprechenden speedindices zu bekommen. In mehreren Tests durchaus sehr positiv bewertet, also eventuell tatsächlich ein vernünftiger Gummi, was sich aber mMn sowieso nur durch den Eigentest einigermaßen bewerten lässt.


    Ich hatte nun schon einige Hankook, die alle durchweg absolut gut waren.

  • Wenn du keinen Wert auf den Namen legst werf ich den Nexen N Blue HD in den Raum.
    Kein Testsieger aber ein durchgehend gut bewerteter Reifen auf dem ich bereits 10000km gefahren bin in 185er Breite.


    Einzig in der Laufleistung wird der Reifen gern abgewertet - das moecht ich aber nicht unterschreiben.


    Gibts es auf jeden Fall als V und in beiden Breiten.


    Alex

  • nur habe ich die Erfahrung gemacht, daß sich Reifen des gleichen Typs in verschiedenen Größen schlecht vergleichen lassen, sich sogar sehr unterschiedlich verhalten.
    Darum sind diese Tests für mich nur mit Vorsicht zu geniessen.
    Zudem ist ein E21 schon etwas speziell und wird ganz bestimmt nicht als Testfahrzeug heran gezogen.
    Also kann man solche Tests immer nur als Anhaltspunkt nehmen, aber niemals sich darauf verlassen.
    Eigenerfahrung ist da der beste Radgeber :smile


    Ich habe z.B. seit letztem Jahr die Ventus S1 evo bei meinem Baur vorne drauf.
    Ich war völlig überrascht, wieviel Grip die bei Nässe haben.
    Das war ich nicht gewohnt (zuvor Toyo)... Hankook ist für mich somit einer der bevorzugten Reifen in 15" auf dem E21...


    Gruß Ekki



    @Ingo: bestellt :thumpsUp: ebenfalls Metallventile und 6kg Gewichte +bitch

  • Also ich habe mich letztes Jahr für die Vredestein Quadrac3 als Ganzjahresreifen entschieden, da ich meine Limo ja durchgehend fahre.
    In der Kombi 195/50 vorne und 205/50 Achtern bin ich sehr zufrieden.


    Fährt sich sehr gut. Höchstgeschwindigkeit habe ich aber noch nicht gefahren.
    Will ich aber auch eigentlich nicht. :smoke:

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • meine feuersteine machen nach ca. 16tkm einen guten job;
    sowohl beim handling nässe, höchstgeschwindigkeit und kurven als auch beim bremsverhalten

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014

  • Manfred , bei deinen Prioritäten würde ich wirklich wieder die Uniroyal empfehlen. Das ist zwar bei Trockenheit nicht gerade ein Rennreifen, aber bei allen Situationen verlässlich. Sieht nicht übel aus und ist im Regen sehr gut zu fahren.
    Diese ganze Testerei ist eh Augenwischerei, der E21 ist kein modernes Auto und die Dimensionen, die heute getestet werden sind wirklich nicht mehr vergleichbar mit den alten 15 Zöllern mit 50er Querschnitt. Ich würde halt an deiner Stelle auch um das extremste China Zeugs einen Bogen machen, Nasshandling ist da meist unterirdisch. Bei Trockenheit sind da heute selbst die schlechten Chinesen noch besser, als beispielsweise 1980 der teure Pirelli P7.

  • Folgende Reifen sind sowohl un 195/50/15 als auch in 205/50/15 zu bekommen:


    Bridgestone Potenza RE002
    Continental PremiumContact 2
    Hankook Ventus V12 Evo 2 K120
    Uniroyal RainSport 3
    Vredestein SPORTRAC 5


    Den Hankook hatte ich auch schon auf dem E21, kann ich mit guten Gewissen weiterempfehlen.
    Wenn von denen nichts dabei ist, was brauchbar ist, dann weiß ich auch nicht mehr weiter.


    Also ran und viel Spaß-


    MFG


  • Grundsätzlich ist es nicht überraschend - für die ALPINA gibt es die in Buchloe montierten 265er HA nicht mehr, für den E24 sind (bis auf "alte" Fulda) keine TRX mehr zu bekommen.
    Grüße
    Manfred


    Hallo Manfred,


    ich kenne das leidige Thema und bin mit beiden Größen betroffen. Am liebsten wäre mir eine Lösung mit Michelin oder Pirelli Reifen, ganz einfach weil es dem original am nähsten kommt. Momentan sind auf meinem C1 noch Pirelli P6000 montiert, die aber in dieser Saison ersetzt werden müssen. Ich habe genauso wie Du verglichen und habe mich für den ContiPremiumContact 2 rundum(!) entschieden da ich auf eine Lösung mit zwei verschiedenen Profilen verzichten möchte. Die Reifen liegen schon da, werden aufgezogen wenn die Pirelli endgültig abgefahren sind. Danach kann ich mehr sagen.


    Es gab seitens einer Interessengemeinschaft mehrere Anfragen an Michelin die bis dato alle ins leere liefen. Anscheinend hat man auch in Buchloe kein großes Interesse sich diesem Problem mit dem langjährigen Partner Michelin anzunehmen.


    Für die 265/40 17 gefahren auf den 9,5Jx17 und 10Jx17 ALPINA Classic Felgen gibt es derzeit noch kleine Restbestände des Hankook S1 Evo K107. Zudem wird der Falken Azenis noch in beiden Größen angeboten - bevor ich den aufziehe wechsel ich aber auf 255/40 17 - da ist die Auswahl allerdings auch nicht berauschend. Die Michelin TRX Reifen werden durch MOR vertrieben mit neuer DOT, für ca. 400 EUR das Stück.


    Viele Grüße - Timo

  • Moin!
    Warum nehmt ihr nicht die Yokohama Adr08 Semi Slick. Besser kann man mit dem E21 denke ich nicht fahren. Er ist in beiden Grössen verfügbar und sieht noch Hammer vom Profil aus. Haltbakeit ist denke ich nicht so toll aber bei unseren Laufleistungen reicht das über Jahre...



    2 x 195/50/15 82V Yokohama AD08R (AD08-R) Tyres - Track Day/Race/Road - 1955015 | eBay


    2 x 205/50/15 86V (2055015) Yokohama AD08R (AD08-R) Tyres - Track Day/Race/Road | eBay

  • Harry :
    Hatten den Vredestein auch schon bestellt, dann kam vom Lieferanten die Kohle für die 195er zurück, mit dem Vermerk "nicht lieferbar", obwohl auf der Bestellseite mit "auf Lager" gekennzeichnet.
    Habe dann die Internetlieferanten angerufen und dann bei Reifen direkt auch beide Vredestein tatsächlich auf Lager gefunden. Waren vorher aber tatsächlich nicht lieferbar, da noch nicht produziert. Anscheinend ( kann ich fast nicht glauben, hat mir der Verkäufer aber dann so bestätigt) verkaufen die nur was tatsächlich da ist, Zulauf wird nicht berücksichtigt. Soll wohl den Logistikaufwand klein halten.


    Das ist dann der Vorteil zum Reifendealer vor Ort, der fragt auch mal fehlende Größen beim Hersteller an.


    So, jetzt müssen sie nur noch kommen.


    Birgit


  • user E21 : Hallo Klaus,
    dann teste die doch bitte mal bei Nässe. Würde mich auch wirklich interessieren :zwinker:
    Bei richtiger Nässe mußt Du die nicht testen... will Deinen E21 ja nicht zum Boot machen :rol:


    Gruß Ekki

  • Ausgangspunkt war eine "Motor Talk" Mail vom letzten Sonntag, in dem die Ergebnisse von 7 verschiedenen Printmedien veröffentlicht wurden.
    Sommerreifen-Test 2016 | Ratgeber
    Demzufolge habe ich mich auf die Verfügbarkeit der darin genannten "sehr empfehlenswerten" Reifen konzentriert. Als "Normalfahrer" bin ich kaum in der Lage, diese große Zahl von verschiedenen Produkten - unter gleichen Bedingungen - zu testen; damit bleibt es beim "Vertrauen" in die veröffentlichten Ergebnisse.
    Hätte auch noch lieber den Conti gehabt, aber letztlich wäre das nur mit unterschiedlichen Produkten VA/HA gegangen.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Vermutlich wird das in Zukunft noch schlimmer / schwieriger passende Reifen zu finden. :astro:


    Da bin ich doch froh, dass ich keine Mischbereifung auf meinem E21 hab. :smile



    Der Yokohama AD08-R ist vergleichbar mit dem Kumho KU 36, beide Reifen sind für diverse Clubsportveranstaltungen gemacht (UTQG RATING darf nicht kleiner als 180 sein).
    Im Trockenen ist der KU 36 näher an einem richigen Semislick als an einem normalen Strassenreifen, hat bei Nässe trotzdem erstaunlich viel Grip.
    Die Aquaplaninggefahr ist sicherlich etwas höher und steigt mit Abnahme des Profil stärker als beim Normaloreifen. Der Yoko dürfte sehr ähnliche Eigenschaften aufweisen.
    Vielleicht hilft em ein oder anderen Interessierten etwas.


    MFG

  • Moin bin schon bei Nässe und Kälte damit gefahren, trotzdem viel besser wie der alte Hnkook den ich drauf hatte. Anfahren mit den alten noch sehr guten Hankook ohne durchdrehen fast nicht möglich. Dann hab ich die ADR drauf gemacht die sind auch beim Regen deutlich besser . Allerdings fahre ich bei Regen wie ein Opa habe kein Lust den 3er zu zerlegen. Hatte es beim Anfahren an der Ampel getestet.