320er wieder herrichten

  • Hallo zusammen
    Ich bin Patrick aus Basel in der Schweiz. Ich habe 2 E30 und nun auch einen E21 320er:)
    Ich habe einen 320er, den ich sehr günstig bekommen habe und gern wieder zum laufen bringen möchte. Der Wagen hat erst 55tkm und ist fast wie Neu. Leider war der Motor fest da er zulange gestanden ist. Der Vorbesiter hat den Motor durch einen Austausch Katmotor ersetzt mit dem Originalen E21 Zylinderkopf. Ist ja dann niedriger verdichtet da andere Kolben ist das korrekt? sollte aber trotzdem laufen oder? Das Problem ist er hat mir den Wagen halb fertig hinterlassen und jetzt sind diverse Schläuche und Kabel im Motorraum wo ich nicht weiss wo sie hingehören. Könnt ihr mir da weiter helfen?



    2x Schläuche am Unterdruckdose Zündverteiler. Wo müssen die angeschlossen werden?
    1x Schlauch Ansaugbrücke unter dem Vergaser (Bild1)
    1x mittlerer Schlauch am Vergaser (Bild 2)
    1x graues Kabel beim Alternator (Bild 3)
    1x grau/ grünes Kabel beim Vergaser (Bild 4)
    1x Schlauch Zylinderkopf hinten (Bild5) Braucht es diesen Schlauch nicht beim E21? Nur E30? Schraube reindrehen?




    Freundliche Grüsse Patrick

  • Hallo Patrick,


    die beiden Schläuche der Unterdruckdose am Verteiler werden am Vergaser angeschlossen, und zwar auf der Rückseite, auf z.B. auch die Spritzufuhr angeschlossen ist. Der weiße mit dem Winkelstück auf der von hinten (vom Fahrer aus) gesehen linken Seite. Auf dieser linken Seite ist nur ein Unterdruckanschluss am Vergaser.
    Der schwarze Schlauch kommt auf die rechte Seite. Hier sind 2 Anschlüsse übereinander. Auf dem unteren steckt der Schlauch für die Unterdruckdose für den Drosselklappenansteller. Der obere ist eben für den schwarzen Schlauch vom Verteiler.


    Der Unterdruckschlauch, der auf der Ansaugbrücke steckt wird auf dieser Seite zum Luftfiltergehäuse gesteckt


    Der Schlauch aus Deinem Bild 2 gehört auch ans Lufigehäuse und zwar an den kleinen Abgang, der von dem Anschluss am Gehäuse für den Verbindungsschlauch Ventildeckel/Lufigehäuse.


    Elektrischer Anschluß in Bild 3 ist etwas schwierig zuzuordnen. Eventuell der für den Wassertempfühler ????


    Bild 4 sollte eventuell einer der beiden Anschlüsse am 17 Grad - Schalter sein, der von unten in der Ansauge eingeschraubt ist.


    Der Schlauch in Bild 5 führt normalerweise zu einem der beiden Wasseranschlüsse am TN - Starter


    Hoffe, dass hilft Dir erstmal etwas weiter


    VG


    Ingo

  • so hab heute mal weitergemacht und soweit alle Anschlüsse gefunden:) ausser der Wasserschlauch wo soll der genau hin? und das graue kabel beim Alternator (Bild 3) ? ist das vileicht die Masse vom Alternator? Hab gesehen das da noch ein Anschluss frei ist, jedoch ist das Kabel sehr lange und sieht nicht so aus als wäre es da angeschlossen gewesen. Wassertemperaturfühler ist es nicht der ist schon angeschlossen. Wie mache ich die Grundeinstellung vom Vergaser?


    Danke für eure Hilfe :good: :good:

  • Hallo Patrick,


    Solex 4A1 - Vergaser ist schon ein recht komplexes Gerät, bei dem einiges schief gehen kann, und das wortwörtlich. Die meisten davon sind nämlich aufgrund von unfachmännischer Reparatur ziemlich krumm gezogen und dadurch vielfach direkt für die Schrotttonne.


    Eintsellen kann man ein bisschen und was man dazu wissen muss, steht z.B. hier:


    Einstell- Anweisung 4A1 BMW


    Dort findest Du auch die Beschreibung, etc zum TN-Starter. Alles aber nicht ganz so trivial. Da braucht es schon ein wenig "Selbststudium" bis man die Sache so einigermaßen überblickt.
    Grundsätzlich einstellen ist aber hauptsächlich CO (2 Umluftschrauben / CO - Wert getrennt am jeweiligen Krümmer prüfen) und Leerlauf über die Anschlagschraube am Drosselklappensteller.


    Wegen des fraglichen elektrischen Anschlusses muss ich nochmal einen Blick in den Motorraum werfen, da habe ich direkt so noch keine weitere Idee. Kabelfarbe ? (nicht die graue Ummantelung)

  • Hallo,


    ich denke nicht das dies ein Kat-Motor ist. Die Kat-Motoren haben den Verteiler vorn, nicht seitlich links. Zumindest in der Deutschland-Ausführung. Wie das in der Schweiz aussieht weiß ich nicht.
    Es könnte ein früher E30-Motor sein, genau so einen hab ich hier liegen. Katlos natürlich.
    Tschüß,


    Bernd

  • Hallo zusammen


    Ich habe mich nach langer Zeit endlich wieder mal dem 320er gewidmet. Ich habe das Ding einfach nicht zum laufen bekommen und habe mich nun entschlossen einen neuen gebrauchten Motor zu holen da der Motor von vorne bis hinten zusammengepfuscht worden ist. Hab heute mal die Kompression gemessen 5-7bar:/

    Gibt es die Möglichkeit auf m20b25 aus dem E30 umzubauen? wenn ja was muss alles umgebaut werden? oder hat jemand vileicht noch einen guten M20 B20 aus einem e21?


    Gruss Patrick