Bremssattel Fest trotz überholung

  • Servus ihr lieben,


    bei mir ist der Rechte Bremssattel fest, aber so das man noch fahren kann, das heist der Sattel löst sich nicht! Es ist immer ein leichter druck drauf so das sich das Rad nicht so leicht drehen lässt wie das Linke.
    Bremssattel links und rechts komplett zerlegt und Üüberholt mit allem was dazu gehört.
    -Kolben neu
    -Dichtlippe neu
    -Sprengring neu
    - Alle leitungen neu vom Bremskraftverstärker zu allen Sätteln
    -Bremsscheiben und Beläge natürlich auch neu


    Habe jetzt zum probieren den Bremssattel vorne rechts mit einem nicht überholten Sattel getauscht aus meinem lager und das gleiche wieder.
    Bremse wurde 10 mal entlüftet und der Durchfluss der Flüssigkeit ist auch Top.
    Leitungen auch schon mehrmals durch geblasen...


    Kann es am Bremskraftverstärker oder Hauptbremszylinder liegen !!?!?!?!?!


    DANKE FÜR EURE ANTWORTEN UND TOLL WENN IHR EINFACH BEI DEM THEMA BLEIBT !!!!

  • Hi Melih,


    nach Deiner Beschreibung klingt es so, als ob diese eine Bremsleitung zum blockierenden Bremssattel irgend wie noch Druck hat und nicht entlastet wird.
    Hast Du nach dem Bremskraftreglergeschaut? Vielleicht ist da noch etwas im Weg?
    Und häng doch mal den blockieren Bremssattel auf die andere Seite und schaumal im nicht eingebautem Zustand ob die Kolben beim entlasten zurück gehen.
    Und dann würde ich das wirklich noch mal mit einem Kolbenlehre überprüfen ob Stellung des Kolbens auch passt.
    Du sagst zwar alles ist neu und zig mal nachgeprüft. Aber schau Dir diese Beschreibung Funktions des Dichtrings noch mal an. Vielleicht fällt Dir noch etwas ein.


    FG, Ömer

  • Hallo Melih,


    das hatte ich schon öfters, aber normalerweise ist das dann an beiden Bremssätteln.
    Im HBZ wird eine Druckfeder von einer Schraube auf Spannung gehalten. Entweder hat die sich rausgedreht, oder das Gewinde ist kaputt. Wenn Du den HBZ auseinander nimmst, werden Dir die Teile einzeln entgegen kommen, was nicht sein darf.
    Ich habe aus diesem Grund auch schon einige Bremssättel umsonst überholt :zwinker:


    Gruß Ekki

  • ich habe auch versucht die Leitung am bremssattel zu lösen als das Rad fest war. Und da hat sich der Sattel auch nicht gelöst!!!
    Da kann es doch eigentlich nur am Sattel Liegen oder täusche ich mich ?!?!?


  • :smoke:


    welche materialien hast du verwendet?

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gandalf1970 ()

  • Hallo Ekki,


    ich habe bei meinem nur zeitweise das Phänomen, dass er nicht ganz frei ausrollt, wenn ich kurz vor Fzg.-Stillstand die Bremse löse. Nach meiner Beobachtung wird es deutlicher, wenn ich langsam fahre, bzw. im stop and go Betrieb, allerdings ist es quasi nie gleich, an einer Ampel ist deutlich zu merken, an der nächsten wieder nicht. Direkt bei Kaltabfahrt ist das Problem jedenfalls nie da. Habe mich schon verrückt gesucht und Gedanken gemacht. Denkst Du, dies könnte auch vom HBZ kommen?


    Vielen Dank und viele Grüße


    Günther

  • Hallo,


    warum schraubst Du denn die Leitung auf um Druck abzulassen? Du mußt doch nur kurz den Entlüfternippel lösen, dann sollte die Bremse frei sein. Um zu testen ob es am HBZ liegt, schau einfach auch nach der Bremse hinten links. Die müsste dann auch etwas schleifen, ist ja ein diagonaler Kreis.
    Bei mir ging früher mal das Pedal immer weiter rein wenn ich an der Ampel auf der Bremse stand. Aber nur wenn´s draußen warm war. Das lag tatsächlich am HBZ. Du wirst Dich wundern was da an Dreck und Gummiabrieb nach 30 Jahren rauskommt.
    Tschüß,


    Bernd

  • Als ich den HBZ ausgebaut und entleert/leerlaufen ließ habe ich fast Schüttelfrost bekommen. Was da raus kam, hatte nicht im Entferntesten Ähnlichkeit mit Bremsflüssigkeit, eher mit einem 4 Wochen alten Spülwasser.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Bremsschläuche sind von ATE Classic. Repsatz Bremssattel auch ATE Classic!!!


    Wenn sicher der Sattel nicht löst wenn ich die Entlüfterschraube oder Bremsleitung löse, kann es doch nicht am HBZ liegen oder???
    Oder ist das ein Denkfehler von mir ???
    Die 20Grad vom Kolben habe ich auch eingehalten!!!

  • Hallo,


    zu diesem Thema muss ich mich nochmal zu Wort melden. Habe mittlerweile meinen HBZ ausgetauscht und das Phänomen der gelegentlich nicht komplett lösenden Bremse scheint behoben (vielen Dank an Ekki für den Tipp :good: ). Bin jetzt zwar wg. der aktuellen Streusalzwut hier bei uns immer noch nicht zu einer größeren Ausfahrt gekommen, aber auf zwei kurzen Probefahrten war nichts mehr zu spüren.


    Grüße


    Günther