Schweizer Franke

  • Hallo Kollegen,
    seit heute Morgen hat jede Träumerei, sich eventuell ein Auto aus der Schweiz zu holen, einen mehr als kräftigen Dämpfer erhalten.
    In der Spitze gab der (Draghi'sche Weichwährungs-)Euro um ein Drittel gegenüber dem Franken nach Aufhebung der Bindung des CH an den € ab.
    Wehe dem, der gerade eine größere Anschaffung in der Schweiz getätigt, aber noch nicht bezahlt hat.
    Auch alle Urlauber, die schon Urlaub gebucht haben, werden keine Freude erleben.
    Schade, dürfte für längere Zeit jeglichen Import aus dem Nachbarland so gut wie unfinanzierbar machen.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Mahlzeit,


    die Lebenshaltungskosten, also futtern und etwas trinken, ist unverhältnismäßig teuer. Wir waren ab dem 2. Weihnachtstag bis nach Neujahr Skifahren in Tzoumaz/Verbier und es ist schlicht zu teuer dort. Der Gegenwert rechtfertigt einfach keinen Urlaub dort. Ich will noch nicht mal von den Skipässen oder dem Skiverleih sprechen, sondern von Essen und Trinken (außgenommen Aldi und Lidl).


    Man hat allerdings dort den Vorteil der wunderschönen Gegend……allerdings reicht auch der Transit und man übernachtet in einem anderen Land ;)


    Gruß