E36 BMW-Ledersitze in E21 ?!

  • Hallo zusammen


    ich wollte mal wissen, auch auf die Gefahr hin dass ihr mich steinigt , ob man E36 Leder(sport)sitze in den E21 bekommt bzw was für ein Aufwand das ist. Hat das jemand bereits gemacht und Erfahrung gesammelt?
    Die meisten E30-Sitze sind ebenso abgerockt wie meine alten Recaro und neu bezogene sehen mir zu neu aus für einen E21.


    Vordere Sitze sollten natürlich aus einem E36 Coupe oder Cabrio sein wegen Klappmechanismus und Sitzbank am besten aus dem Coupe denke ich (Cabrio-Rückbank hat nur 2 Sitze). Vom Touring eher nicht, vielleicht noch aus einer Limousine 4-Türer?!


    Meine alten Recaro sehen wirklich nicht mehr gut aus und die Konsolen fallen auch fast auseinander. Unten fest verschraubt, aber dazwischen viiiel Spiel. Wenn das mit den Sitzen irgendwie klappen sollte, dann wird das das nächste Winterprojekt und dann spendiere ich meinem E21 noch einen neuen Teppich. ;)


    Danke für Infos
    Gruss Jochen

    323i E21 Bj.12`79 mattschwarz, Supersprint-Komplettanlage. (Elektrik, Kabelbaum, Zündgerät von 6`82)

  • Hallo zusammen


    Nur der Vollstädigkeit halber, falls noch jemand vorhaben sollte E36 Leder-Sportsitze in den E21 zu installieren:


    Es scheiterte nicht an der Breite oder Länge der Schienen, das wäre OK gewesen, sondern insgesamt an der Höhe der Sitze. Der E36-Sitz hat mächtig hohen Unterbau (Verstellung mit Hoch- und Runter), da sitzt man gleich an der Decke. Man müsste auch den ungleich hohen Unterbau ausgleiche, das macht es noch höher. Im E36 sind die Sitze auf dem Boden verschraubt.
    Deswegen klappt es leider nicht. :fie
    Hatte wunderschöne Sitze gefunden ohne Macke für einen Spotpreis; sind aber wieder weg.


    Gruss Jochen

    323i E21 Bj.12`79 mattschwarz, Supersprint-Komplettanlage. (Elektrik, Kabelbaum, Zündgerät von 6`82)

  • Hallo Jochen,


    irgendwann so etwa um 1983/84 herum haben sich die Vorschriften für die Sitzkonstruktion bei Neuwagen geändert. Neben Anderem war ab da auch keine einseitige Verriegelung bei Sitzen mit Klappfunktion mehr erlaubt, wie sie z.B. die Werksrecaros von E21 noch haben. Für den Zubehörmarkt oder bereits länger in Produktion befindliche Fahrzeuge gab es Übergangsfristen, weshalb z.B. beim Opel Manta, der vom Sitztyp her den E21-Recaros recht ähnliche Sportsitze hatte, bis Produktionsende 1988 weiter einseitig verriegelnde Sitze ab Werk verbaut wurden.


    Ab diesem Zeitpunkt verschwanden aus den Autos in Werksausrüstung die am Boden verschweißten Sitzböcke und die ehedem einzeln montierten Konsolen und Laufschienen. Sitze wurden fortan meist direkt am Fahrzeugboden verschraubt und die früheren Einzelteile wurden integraler Bestandteil des Sitzrahmens der Sitzfläche. Damit sparten die Fahrzeughersteller zusätzlich Produktionsschritte und Kosten und die Sitzzulieferer mußten die nötigen Änderungen in ihre Produkte übernehmen. Wenn also nicht durch großen Zufall die ergonomischen Verhältnisse von zwei Autos recht gut zueinander passen, kann man Werkssportsitze aus Fahrzeugen ab Mitte der 80er nicht mehr so ohne Weiteres von einem Fahrzeugtyp in den anderen schrauben.


    Willst du E36-Sportsitze in den E21 schrauben, müßtest du den Bezug der E36-Sitzflächen abnehmen und dann den Teil des Sitzrahmens wegflexen, der im E36 für die Verstellung vor/zurück und hoch/runter zuständig ist (die unteren vielleicht so 15-20cm). Stattdessen müßtest du dort Flacheisen anschweißen, die eine gerade Fläche ergeben und an denen du dann die Einzelteile der Befestigung von E21-Sportsitzen anschrauben könntest.
    Alternativ kannst du auch aus deinem E21 die Sitzböcke austrennen und das entsprechende Bodenstück eines E36 einschweißen, wenn das von der Form her irgendwie passen sollte (weiß ich nicht). Dann könntest du allerdings nicht mehr auf originale E21-Serien- oder -Sportsitze zurückrüsten, wenn das mal gewünscht sein sollte.


    Verneigung, Lars.