Zukunft? Zukunft!

  • 33 Jahre dazwischen...
    [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/2mcagxi.jpg]


    Kannst Du mich sehen? Ja. Kannst Du mich hören? Nein !
    [Blockierte Grafik: http://i58.tinypic.com/6yis0j.jpg]


    Fliiiiiiieeeeeg.
    [Blockierte Grafik: http://i57.tinypic.com/14mxvuw.jpg]


    Innenraum auch ganz schick.
    [Blockierte Grafik: http://i61.tinypic.com/2954wsg.jpg]


    Detail
    [Blockierte Grafik: http://i58.tinypic.com/24y39g3.jpg]


    Niere ist noch da:
    [Blockierte Grafik: http://i60.tinypic.com/2zztj0i.jpg]


    Sportlich, elegant, affenscharfes Design und genialer Vortrieb.
    Leider mussten wir ihn wieder abgeben.
    Birgit
    :icon_cry:

  • :_moin


    Warum abgeben?
    Das Nummernschild passt doch schon... M für Manfred und Bi für Birgit!


    LG
    Christel

    Ich fürchte die Tiere betrachten den Menschen als ein Wesen ihresgleichen, das gefährlicher Weise den gesunden Tierverstand verloren hat.

  • Harry, sag was. Neumodischer Kram und so etwas....

    Wenn zwei Menschen immer die gleiche Meinung haben, taugen beide nichts.


    Konrad Adenauer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von KlausG ()

  • 1,5 Liter Hubraum, 231 PS, die Halbarkeit bleibt abzuwarten.


    3 Zylinder. Da bleib ich doch gerne bei meinen 6-Pöttern.


    Klaus


    P.S. Und ich glaube zum alt werden ist der nix, sieht nicht aus als ob man da bequem rein und vor allen Dingen wieder raus kommt. :opa:

  • Der Fehler, den die meisten beim i8 machen ist der Vergleich mit bisherigen BMWs. Motor, Motorgeräusch etc. Das ist bei diesem Auto nicht angebracht. es handelt sich nicht um ein Nachfolgemodell, sondern um etwas völlig neues, eigenständiges.
    Das Fahrgefühl ist super, der Sound spaceig, man fühlt sich wie in einem Science fiction film.
    und flotte 220km/h bei unter 7 ltr. im Hybridbetrieb ist ne Ansage.
    Deshalb, vergleichen ist nicht, den muss man unabhängig betrachten und dann sieht man, was die Zukunft bringen wird.
    das ist der DeLorean 2014.
    Ich steh auch auf 6-Zylindersound, liebe unseren Ollie und die anderen, aber der i8 hat schon was. Das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung im Vergleich zu den anderen angebotenen E-/Hybrid-Ömmels. und die Technik kommt ja bald auch im neuen X5 auf die Straße.
    da muss man drüber nachdenken.
    Enthusiastisch,
    Birgit


  • Deshalb, vergleichen ist nicht, den muss man unabhängig betrachten und dann sieht man, was die Zukunft bringen wird.
    das ist der DeLorean 2014.


    Birgit


    DeLorean war das Projekt eines ehemaligen GM Managers das kläglich gescheitert ist. Der Wagen hatte eklatante Qualitätsprobleme und Fahrleistungen die nicht dem Preis und dem Anspruch genügten.
    Da wollen wir mal hoffen, dass BMW es besser hinkriegt.


    Und nicht vergessen. Die reinrassigen Sportwagenwerte gibt es nur mit voller Batterie. Um einen Sprint von 0-100 in Bestzeit zu wiederholen benötigt er eine Pause von 5 Minuten. Und Duchschnittswerte von 7 l/100 km, vom edlen Super Plus, sind jetzt auch nicht sensationell, immerhin gönnt er sich bei strammer Autobahnfahrt auch mal 30 Liter. Bei dem recht kleinen Tank hat man dann schnell wieder die Möglichkeit eine Pause zu machen.
    Sicher ein Weg in die richtige Richtung, aber ich denke der Weg ist noch sehr lang.


    Audi hat einen neuen Diesel entwickelt. 385 PS, 750 Nm, 4s für 0-100 km/h, Vmax 280 km/h, Verbrauch 5,3 l Diesel. Und keine Akkus an Bord die jede Umweltbilanz versauen. Auch der konventionelle Verbrenner hat durchaus noch Potenzial.
    Noch mehr Potenzial liegt in uns als Verbraucher. Muss es wirklich immer größer, stärker und schneller werden?



    Grüsse


    Klaus

  • Hi Klaus,
    mit dem DeLorean war das Auto aus "zurück in die Zukunft" gemeint.
    Und vom Verbrauch - das Diesel sparsamer sind ist bekannt. Glaube definitiv nicht, dass er - hätte er versucht, mir nicht von der Stossstange weichen wollen - auch nur annähernd bei den 5,3 gelandet wäre. Dreiviertel Autobahn, alles überholt, was Platz -ausnahmslos freiwillig - gemacht hat (nahezu 100% :zwinker: ) - nach ca. 180 Km ein Verbrauch von etwas über 7 Ltr.
    Glaube, spricht für sich.
    Das die Batterie in - sagen wir fünf Jahren - eine 5-10-fache Kapazität haben wird bei gleicher oder geringerer Größe, ist meine feste Überzeugung und einer der wirklich wichtigen Gründe, die momentan gegen den Kauf eines solchen Autos sprechen.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • KlausG :
    wo hat du denn die Verbrauchswerte her?
    dass er die 2,1 Ltr wie von BMW angegeben bei sportlicher Fahrweise nicht halten kann ist klar. Aber wie gesagt Echtzeitanzeige Verbrauch im Hybridmodus bei 220km/h keine 7 Liter. im reinen Sportmodus nimmt er dann bis zu zwölf, aber keine 30!
    Birgit


  • Hallo Manfred,


    ich denke der Audi würde nicht versuchen an der Stosßstange zu bleiben. Er würde vorneweg fahren. Das man einem i8 Platz macht ist logisch. Er sieht sehr schnell aus und jeder will ihn mal ansehen.
    Aber mir geht es auch gar nicht um ein direkten Vergleich oder darum den i8 oder sein Antriebskonzept schlecht zu machen. :lovebmw: (für dich sollte das mal einer mit Zwiebelringen machen).
    Es ist sicherlich der Weg in die richtige Richtung. Dennoch sind die Akkus sicherlich im Moment noch ein "Problem". Und wo kommt der Strom her mit dem ich sie auflade, erst recht bei reinen Elektrofahrzeugen.
    Neue Technologie muss in die Praxis, nur so kann sie sich weiterentwickeln.
    Meiner Meinung nach das bete Beispiel ist der Transrapid. Kaputtgetestet. Ein tragischer Unfall und das ganze wird gestoppt.
    In 2013 sind in Deutschland über 3000 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen, keiner kommt auf die Idee Autos zu verbieten.


    Grüsse vom Benzinverbrenner


    Klaus

  • oder man nehme den Opel Ampera, zu teuer im Bau und somit nicht rentabel, dazu kommen die nicht vorhanden Käufe in diesem Jahr und schon wird er eingestampft.
    Somit gibt es den baugleichen Chevrolet Volt, aber Chevrolet wird es dann nicht mehr in Deutschland geben.Also eine Nullnummer wie so einige Stromer in Deutschland.

  • Für mich ist Hybrid der falsche weg und Mist. Richtiges Marketing ist alles und schon ist der Hybrid eine super Sache.......


    Was da mehr an Technik, Ressourcen und Energie verbraten wird, holt man doch nie mehr rein. Aber man will ja heute Autos verkaufen und auch morgen noch usw. , passt der Hybridmüll bestens ins Konzept...
    Entweder weiter sparsame Diesel bzw. Benziner, reine Elektroautos oder zukünftig Brennstoffzellenfahrzeuge, aber Keine Zwitter.

  • Entweder weiter sparsame Diesel bzw. Benziner, reine Elektroautos oder zukünftig Brennstoffzellenfahrzeuge, aber Keine Zwitter.


    Bis die Batterietechnik soweit ist ausreichende Reichweiten und kurze Ladezeiten zu realisieren finde ich den Zwitter vom Ansatz gar nicht so schlecht.
    Ob letztendlich wirklich sich das Beste System durchsetzt wird man sehen. Bei Videocassetten hat es ja auch nicht geklappt.


    Gruß


    Klaus

  • Hallo


    Den i8 sollte man denke ich in zweierlei Hinsicht betrachten:
    Einerseits ist es technisch gesehen was den Antrieb betrifft ja quasi ein neues Konzept seitens BMW das noch in den Kinderschuhen steckt.
    Andererseits ist auch das Design noch etwas sagen wir mal "gewöhnungsbedürftig.
    Hybrid hin oder her. Die Wasserstofftechnologie war technisch gesehen in den 90er bzw. Anfang der 2000er Jahre "technisch" sehr sehr weit.
    Mehr schreib ich dazu jetzt mal nicht.
    Der Preis von "ab 126 000 Euro" (Kaufpreise von Autos werden seit jeher ja schon in "ab" angegeben) spricht sicher einen kleinen,aber feinen Kundenkreis an-vielleicht auch gewollt.
    Ob er alltagstauglich ist wird sich zeigen und um den i3 mit ins Boot zu nehmen:
    Hier gilt ähnliches - bis auf den Preis.
    Der Kunde entscheidet letztendlich.
    In Summe muss ja der CO2 gehalt stimmen, weil sonst die Regierung den Zeigefinger zu stark hebt.
    Wie es beim I8 mit der "Freude am Fahren" mit Emotionen im Vergleich zu einem M6 aussieht kann ich nicht sagen, aber ich kann es mir denken,wenn
    ich persönlich die Wahl zwischen den beiden haben würde..


    Beste Grüße
    Stefan

  • Vergleichstest zwischen i3, e-Golf und B-Klasse ED in der auto, motor und sport, Heft 12.
    Und wer gewinnt?


    Na klar, der Golf.
    Und wer verliert? Ja, der BMW.


    Von welchem Elektro-Auto im Februar am meisten zugelassen wurden?


    Die große Überraschung, vom Golf.


    Grüsse von


    nee, nicht vom Golf.