323i Leerlauf zu hoch, Unter- bzw. Überduckschlauch

  • Hallo zusammen


    Vor einiger Zeit hatte ich bereits das Problem mit dem zu hohen Leerlauf welches ich nun gelöst (?) habe.
    Ich würde gerne mal eure Meinung dazu hören.
    (323i erhöhter Leerlauf 2000U/min wenn warm)


    Und zwar geht mein Leerlauf wieder ganz normal, nachdem ich einen Schlauch abgezogen habe (siehe Bild im Anhang bzw unten) und am Ansauggeweih den 'Eingang' mit einem Blindstopfen zugemacht habe. (Das Bild ist jetzt nicht mein Motor und bei mir war der rote Bildstopfen unten und der Schlauch war oben drin.) Ich habe Bilder von 323er Motoren im Internet gesichtet, bei welchen gar kein Schlauch dran war bzw. auch gar kein Abzweig an den Schläuchen vom Ventildeckel zur Lufthutze. Jetzt habe ich am Ansauggeweih zwei Blindstopfen drin!!!!


    Komischerweise war der Schlauch früher immer drauf. Deutet das nur auf ein anderes Problem hin?


    Wäre dankbar für eure Meinung. Die restlichen Schläuche sinn soweit dicht, Test mit Bremsenreiniger erbrachte nichts und Zusatzluftschieber pusht nun den Leerlauf auch nicht mehr hoch!


    Gruss Jochen

  • Moin Jochen


    also bei meinem 82'er 323i habe ich diesen dünnen Schlauch von der Entlüftung zum Ansauggeweih nicht.



    Wenn du also jetzt keine Leerlaufprobleme und keine Startprobleme bei warmen und kaltem Motor hast, lass ihn einfach weg.


    AWG
    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • Danke Harry.


    Mein 323er ist von 12'79 bekam aber motor und elektrik von einem 6'82er. Ist der schlauchabzweig baujahrs-bedingt? Das war allerdings schon 1993!
    Komischerweise hat das 20 jahre lang funktioniert....?! Und seit dem ausmotten dieses jahr gabs das problem.


    Der schlauch ist aber auch doof. Der drückt doch ständig luft vom ventildeckel direkt ins ansauggeweih...und das noch hinter dem zusatzluftschieber ??!! Wie kann das eigentlich funktionieren?


    Bin ja bloss froh dass es jetzt geht ohne schlauch....aber später kommt noch der kaltstart-test...oweh.


    gruss jochen

    323i E21 Bj.12`79 mattschwarz, Supersprint-Komplettanlage. (Elektrik, Kabelbaum, Zündgerät von 6`82)

  • Moin Jochen


    bei meiner Limo (ebenfalls Bj. 82) ist dieser Schlauch auch vorhanden.

    Und der hat hervorragend gelaufen.
    Dieser nupsel, wo der kleine Schlauch auf den großen geht, der war bei mir angebrochen. Da lief der Motor auch wie ein Sack Nüsse.


    Wie auch immer. Zwingend notwendig is er nich.


    Aber wenn mit Schlauch Problem, und ohne nicht, und vorher hat es 20 Jahre lang auch gefunzt..... Wirklich alles gecheckt???


    AWG
    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • Hallo


    Gestern er wieder so sch.... gelaufen. 1500 oder 2000 umdrehungen...wenn ich den schlauch draufstecke dann rennt er sogar 2500 U. :cray:


    Muss also noch weitersuchen.....weiss bloss bald nicht mehr wo...
    hab noch einen benzin-systemreiniger reingekippt, aber keine veränderung spürbar.


    Könnte es auch sein dass er falschluft zieht durch die ansaugkrümmerdichtung, d.h. dort wo der ansaugkrümmer an dem mengenteiler draufsitzt?


    Ich muss mir nochmals die schläuche vornehmen, mittlerweile kenne ich in der ecke des motorraums jeden zentimeter.... :rol:
    Danke und gruss jochen

    323i E21 Bj.12`79 mattschwarz, Supersprint-Komplettanlage. (Elektrik, Kabelbaum, Zündgerät von 6`82)

  • Moin Jochen


    was passiert denn, wenn du den Luftfiltereinlass mit der Handfläche zuhälst?
    Wenn dann die Drehzal nicht runter geht, zieht er Falschluft.
    Der Filterdeckel muss aber fest drauf sein.
    Die Gummihutze auf dem Mengenteiler genau kontrollieren.
    Die Falz liegt oft nicht sauber auf dem Rezess vom Mengenteiler.


    Da zieht er dann natürlich auch Luft.


    AWG
    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von harryseemann ()

  • Hallo zusammen


    ich wolte mal Rückmeldung geben woran es bei meinem 323er lag.....


    War natürlich der Zusatzluftschieber.... Komischweise war es nur zeitweise defekt, d.h. bei manchen Kaltstarts und dann wenn er warm wurde drehte er weiterhin hoch (1500 - 2500 Umdrehungen ), an anderen Tagen dhte er nur 900 und dann max 1500 Umdrehungen. Ic denke mal er war innendrin teilweise fest, wie er Lust und Laune hatte. Das hat natürlich die Fehler-Suche etwas erschwert. Zudem ist in der Ersatzteil-Liste immer nur der elektrische abgebildet, auch bei den 323ern ab 1981. ich habe jedoch den mit Kühlwaaser, wie suppi von Harry beschrieben.


    Jetzt schnurrt er sehr schön bei 950 - 1000 Umdrehungen , egal ob kalt oder warm :rol::rol::rol: Freu freu freu...


    Daher euch nochmals vielen Dank. :good::thenkju:


    Gruss Jochen


    P.S.: Dieses Jahr klappt es nicht bei mir, aber nächstes Jahr will ich wieder mal in Windeck vorbeischauen. Euch viel Spass.

    323i E21 Bj.12`79 mattschwarz, Supersprint-Komplettanlage. (Elektrik, Kabelbaum, Zündgerät von 6`82)

  • Noch eine Info....


    den Schlauch von der Ventildeckel-Entlüftung habe ich jetzt nicht mehr dran. Die 2 Unterdruckanschlüsse am Ansauggeweih habe ich mir Blindstopfen versehen (einer war schon immer zu), genau wie der Abzweig wo der er herkam (Vom Ventildeckel zur Ansaughutze)...

    323i E21 Bj.12`79 mattschwarz, Supersprint-Komplettanlage. (Elektrik, Kabelbaum, Zündgerät von 6`82)