Vergaser 4A1

  • Hallo zusammen,


    war eben dabei den 4A1 des 320/6 der seit kurzem mein Eigen ist mit Muse zu überholen, als ich der klemmenden Klappenwelle im Vergaserdeckel helfen wollte... Ursache war leider nicht ein krumme Klappenwelle, war das Startergehäuse :shock Bekanntes Problem, leider. Beim abmontieren des Vergaser hat es fast keinen Mutterschlüssel gebraucht, so dass ich dachte dieses Problem bliebe mit erspart.


    Ist es möglich die Luftfilterabdeckung so anzubrummen, dass sich der Vergaserdeckel und das Vergasermittelteil verzieht?


    Das Drosselklappenteil ist noch schön plan. Das Teil ist von den drei Vergasergehäuseteilen aber auch das mit dem meisten Material. Mittelteil und Vergaserdeckel sind extrem verzogen. Die äußeren Seiten, durch die die vier Stehbolzen vom Ansaugkrümmer laufen, liegen über eine Millimeter weiter unten als der Kern vom Vergaser. Die Abdrücke der Federscheiben im Vergaserdeckel sprechen auch für sich.


    Hat schon jemand versucht Mittelteil und Vergaserdeckel zu richten? Thermisch oder in einer Presse? (Eventuell könnte ich zwei Presswerkzeuge dafür herstellen - für einen Versuch...) Vielleicht ein Marktlücke?


    Falls jemand noch einen Vergaser/ein Vergasergehäuse 4A1 ohne oder zumindest mit "normalen" Verzug hat, freu ich mich wie Bolle über ein Angebot!


    Viele Grüße und Danke für Eure Hilfe,


    Christian