Lackieren und H-Kennzeichen ?

  • Hallo,


    solange Du keine Zwei-Frarben-Lackirung (außer man hat einen Nachweis, das es so etwas gab) machen willst, ist es egal. Du könntest ihn sogar rosa lackieren, deswegen gibt es trotzdem das "H". Aber schau mal hier auf der Seite in die Farbtabelle, da gibt es bestimmt was schönes, was Dir gefällt.

  • War die zweifarbenlackierung nicht beim Edition S? Irgendwie Anthrazit/schwarz? Echt verflucht dass ich den Scan vom Katalog nicht mehr finde...
    Grüße
    El

    Der "Henner": 09/83er 315, Fünfgang, Hennarot, 6x13 BBS-Felgen, Grüncolour.


    Neu: Bilstein B8, M20Federteller mit Konifedern vorne, 7x15 Melber


    333 Bremsen macht die Felgen dreckig! 333

  • Hallo,


    ich zitiere aus dem Begutachtungskatalog vom TÜV SÜD:


    "Lack


    - Eine Originalität im Farbton kann nicht gefordert werden, d.h. auch ein pinkfarbener Citroën 11CV kann akzeptiert werden.


    - Unilackierungen sind in allen Farben akzeptabel. Dies gilt auch für Metallic-Lacke und Zweifarbenlackierungen. Mehrfarbenlackierungen dürfen jedoch nur dann anerkannt werden, wenn original solche angeboten wurden.


    - Gemusterte Lacke und Motive (Paintbrush) werden nicht anerkannt, ausgenommen sind z.B. Reklamemotive auf Lieferwagen „aus der Zeit“ oder ihnen nachempfundene Aufschriften etc. (z.B. Historische Coca- Cola-Werbung)."





    Zumindest beim TÜV Süd sind also auch Zweifarbenlacke i. O. :thumpsUp:



    lg

  • Hallo,


    Vorsicht!
    Das Zitat von Alex 318 ist so nicht korrekt.
    Das Zitat entstammt dem alten H-Katalog aus den 90ern...........
    Gültig ist der aktuelle vom 01.11.2011!
    Unbedingt den Prüfer vorher fragen.
    Im allgemeinen denken diese noch im alten Katalog, muss aber nicht.
    Nach dem neuen ist eine orig. Farbe gefordert, pink oder mattschwarz ist ein absolutes no go, gab es so nicht ab Werk, fertig.
    Mit orig. Farbton ist vermutlich die Farbskala des Herstellers im betreffenden Jahr gemeint, die Zukunft wird das aber zeigen.


    Aber das war hier auch schon mal Thema, der neue H-Katalog.


    Hier steht etwas dazu:


    Zeugnis ohne Noten


    und hier:


    H-Katalog, der aktuelle


    Beste Grüße André

  • Hallo Alex,


    Du hast recht, Entschuldigung!
    Ich hatte oben den falschen Link gesetzt.
    Gut das Du noch mal geschaut hast.
    Das Netz ist voll mit den älteren Richtlinien, die neuen da sie erst 6 Monate in Kraft sind nicht einfach zu finden.


    Das hier wäre dann richtig und aktuell, der alte ist ungültig.
    Prüfer deren Ausbildung ein wenig zurück liegt werden das vermutlich sehr schwammig gestalten.
    Prüfer mit frischer Ausbildung ganz sicher nicht, denn das ist frisch gelerntes Wissen für sie.


    H-Katalog ab 01.11.2011


    Beste Grüße André


    Beachtet bitte: Der gesetzte Link im vorletzten Beitrag von mir zum H-Katalog ist falsch und nicht mehr aktuell

  • Hi
    Das kommt teilweise auf den Prüfer an ich hab mit meiner 2 Farb Lackierung auch das H bekommen das war beim Tüv gar keine frage,
    das war dem total egal.


    Gruß Jörg :smoke:


    Servus Jörg,
    warst Du in Tammerfeld mit Deinem beim "H"? Die sind ja ein wenig locker drauf wie ich bemerkt habe.


    Grüßle,
    Thomas


    P.S.: Am 08.06. ist wieder der BMW Klassiker Stammtisch in KA würde mich freuen dich zu sehen.

  • Hi,
    meines Wissens ist es seit der Neuerung der H-Kennzeichen-Regelung möglich, alle Umbauten vorzunehmen, die in den ersten 10 Jahren des jeweiligen Autolebens hätten von Statten gehen können, und was die Lackfarbe angeht, dürften da wohl Grenzen gesetzt sein, eher was die Beschaffenheit des Lacks angeht.
    Hättest das Auto, was z. B. Baujahr 1980 ist, auch bereits 1985 in einer ganz anderen Farbe lackieren können, oder.


    Gruß, Dan