Wie aus einem 323 ein C1 2,3 wurde

  • Ich antworte mal für Walter. Er kennt ihn mit Sicherheit, weil ich habe mit Walter über Stüber und den 2. Anlagenbauer in Overath (5 Minuten Fußweg von Stüber) gesprochen.


    Und Stüber war am Samstag im Haus. Er kam mir entgegen als ich den alten Auspuff abgeholt habe und sein Mitarbeiter hat mir bestätigt, dass er da war. Aber wie gesagt, ob er an Ollie dran war kann ich nicht sagen. Wenn war es schwierig weil unter Ollie der Mustang stand. Man hatte keinen richtigen Zugang zu Ollie.


    Ihn wegen dem Fächer drankriegen kann ich mir vorstellen, der Begriff scheint ja klar definiert zu sein, die Optik am Ende hast du klar besprochen und festgelegt.
    Klang? Könnte schwierig werden weil wie definiert und überprüft man juristisch einwandfrei "besseren dumpfen Sound "?


    Vor Gericht und auf hoher See ist man auf die Gnade Gottes angewiesen.


    Grüße


    Klaus


    P.S. Ich hätte da noch einen schönen Auspuff an der Hand :ironie:

  • Moin Kollegen


    Da ich von dem ganzen keine Ahnung habe, halte ich mich da mal geflissentlich raus.


    Aber bei diesem Satz

    Vor Gericht und auf hoher See ist man auf die Gnade Gottes angewiesen.


    muss ich einfach schreiben
    :good2::good:


    Und dir Manfred viel Erfolg bei der Bewältigung des Problems


    Gruß
    Harry

    Gruß
    Harry

    "Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.

  • gibt es denn nun schon eine Stellungnahme der oberen Heeresleitung des Spezialbetriebes ?


    Ich hatte am WE mal Gelegenheit wegen des Platzangebotes für das rechte Auspuffrohr über der Achse zu schauen. Über der Achse selbst ist es gar nicht so eng. Limitierender Faktor für den Rohrdurchmesser ist der Abstand der Kardanwelle zur Verbindung der beiden Tankhälften. Da ging ein runder Testkörper mit 53 mm so gerade eben hinein und hatte noch etwas (1-2mm) Luft. 50mm Rohr ist also schon wirklich eine Herausforderung an Präzision der Rohrführung und die Aufhängung, so dass später nichts an die Umgebung anschlägt. 45mm sollten aber hier wirklich keine Hürde darstellen aus meiner Sicht, vor allem nicht für einen auf die Anfertigung von Abgasanlagen spezialisierten Betrieb.


    vG


    Ingo

  • Hi Ingo,
    nö, hat auf die Mail nicht reagiert. Gestern ging dann per Einschreiben ein "Binnenbrief" raus ("... haben Sie sich binnen ..." :zwinker: ).
    Termin ist jetzt auf nächsten Montag gesetzt. Wenn bis dahin keine Reaktion erfolgt ist bleibt nur RA. Ollie würde ich dann vermutlich auch in Altena stehen lassen, würde ihm die karrerei hin und her ersparen, und einen Gutachter finde ich auch dort. Spätestens mit Hilfe von Frank Sonneborn.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Stüber hat noch gestern angerufen, hatte ich ja schon geschrieben. Mittlerweile mit f+f Kontakt aufgenommen (steht für "Friederichs und Friederichs", Vater und Sohn).
    Die Rückabwicklung werden wir irgendwie hin bekommen, vielleicht brauchen wir einen Trailer, mal sehen.
    Wo Ollie dann die geschätzt 4Wochen ohne Anlage bleibt, steht noch nicht fest. Mal sehen. Hat Walter eigentlich Platz, den man ggf. "mieten" kann? Ihr kennt doch seine Örtlichkeiten.
    f+f wird uns ein schriftliches Angebot machen. Weiß ja jetzt etwas genauer, was man einem Fachbetrieb so alles vorgeben, vorschreiben muss. Problem -oder auch nicht - ist, dass sie eigentlich suf Monate ausgebucht sind. Sibd jetzt erst einmal so verblieben, dass sie Ollie in ca. 4 Wochen kriegen und dann immer in den Lücken an ihm arbeiten. Könnte/sollte dann fertig sein, wenn wir aus dem Urlaub zurück kommen. Damit fällt Shark Nose mit Ollie aus und Chloe kommt zum Einsatz. Cabrio im Urlaub hat auch was :smoke:
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Wo Ollie dann die geschätzt 4Wochen ohne Anlage bleibt, steht noch nicht fest. Mal sehen. Hat Walter eigentlich Platz, den man ggf. "mieten" kann? Ihr kennt doch seine Örtlichkeiten.


    Hallo Manfred,


    ich kann dir für 4 Wochen ADOs (Einzel)Garage anbieten. Liegt sogar auf dem Weg.


    Grüße


    Klaus

  • Hallo Klaus :
    danke es hat sich geklärt.
    Wir geben die Anlage komplett ausgebaut ab. Frank macht die Demontage und Ollie bleibt dann die vier Wochen in seiner Garage.
    Dann schleppen wir ihn mittels Trailer von Altena nach Overath.
    Nehme noch Wetten an, ob Ollie in/für Windeck fertig wird. :shock
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Manfred :


    wollte Dir auch schon einen Stellplatz anbieten. Wäre dann aber nur mit "Pariser" abgedeckt auf dem Hof gewesen ....


    Klär' doch mal bitte auf wie das mit dem Stüber verlaufen ist. Die nehmen jetzt anstandslos ihre Spezialanfertigung retour ?


    vG


    Ingo

  • habe heute mit Stüber die Rücknahme besprochen. werden am Donnerstag 30. die Anlage zurückgeben. ob anstandslos wird sich da zeigen.
    :scratch:
    Birgit

  • Manfred :
    Klär' doch mal bitte auf wie das mit dem Stüber verlaufen ist. Die nehmen jetzt anstandslos ihre Spezialanfertigung retour ?
    vG
    Ingo


    Hi Ingo,
    Stüber redet sich - nach meiner Auffassung- jetzt damit heraus, dass es ein Kommunikationsproblem gewesen sei. Er betrachtet das, was ich haben will, als M-Version (?). Dann kommt er noch und sagt, im Vergleich zum Serien-Krümmer hätte ich doch das Gleiche bzw. etwas besseres. Birgit hat das entsprechende Telefonat mit ihm geführt, dachte mir, ist vielleicht besser.
    Auf jeden Fall bekommt er die Anlage komplett ausgebaut aus die Theke gelegt und wir bekommen das Geld zurück. Nacharbeit hat er ausdrücklich abgelehnt.
    Eigentlich bestreitet er damit ja auch nicht, dass ich einen Fächerkrümmer bestellt und ( die entsprechend lautende Rechnung) bezahlt habe. Nach seiner Definition hätte ich ja einen M-Fächer bestellen müssen um einen Fächerkrümmer zu bekommen.
    Ob er das selbst alles glaubt, was er sagt? Bin nicht sicher. Alles etwas seltsam. Werde in der nächsten Woche die Anlage (ausgebaut) ausgiebig fotografieren. Hoffe nicht, dass es bei der Rückgabe noch Probleme gibt. Hätte er nur den Fächer "wandeln" wollen, hätte ich auch mit gemacht. Aber er will offensichtlich nicht. Na gut, dann muss es wohl so sein.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Also der Begriff Fächerkrümmer ist ja anscheinend eindeutig definiert, auch wenn ich das auch nicht wusste. Aber ich baue die Dinger auch nicht.


    Das er alles zurückhaben will kann ich mir gut vorstellen, ist vermutlich besser zu vermarkten als ein Fächer, der kein Fächer ist.
    Hat da arnie : evtl. sogar schon Interesse angemeldet.
    Im Ernst. Wenn man es nicht so genau nimmt kann man vermutlich für schlankes Geld einen schönen Auspuff bekommen.


    Manfred : Ich würde die Anlage nicht nur fotografieren sondern den Krümmer auch vermessen (Rohrlängen) und dokumentieren.


    Grüße Klaus
    dessen ADO der "alte" Auspuff vom Stüber auch gut stehen würde, Fächer hin oder her. :floet:

  • Ne Klaus,


    ich baue mir die Knalltüten lieber selbst. Ich finde den Vorgang nur irgendwie komplett spannend. Der Kollege Stüber weiß eventuell noch nicht wie schädlich auch nur ein einziger (mit Recht) unzufriedener Kunde sein kann. An seiner Stelle hätte ich ein anderes Verhalten an den Tag gelegt. Aber nun, sei's drum. Was er da gebaut hat, möchte ja handwerklich auch wirklich gut sein, nur isses eben ein Stück weit weg davon, was der "Standardkunde" unter Edelstahlauspuffanlage inkl. Fächer versteht und demzufolge auch erwartet.


    Das Konstrukt, was er als Fächerkrümmer tituliert, ist das eben maximal in rudimentären Zügen und der aufgerufene Preis dafür ist mal wirklich sportlich ....


    Was dann erst ein "M-Fächer" gekostet hätte. :focus:


    Geile Ausrede übrigens :rol:

  • Werden informieren, wenn - wie geplant - in einer Woche die Übergabe an Stüber erfolgt ist.
    Wie gesagt, Geld ist relativ, aber dass was er als "Fächerkrümmer" für 1300 Euronen anbietet, ist es nicht wert. Über den Rest kann man sprechen, waren Netto 1200. Außer Führung über der HA/am Diff., die leicht veränderbar sein müsste. Aber für diesen Teil fand ich den Preis OK.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Zitat

    Nehme noch Wetten an, ob Ollie in/für Windeck fertig wird. :shock


    Der Klassiker Manfred...
    Das machst du doch absichtlich. Du magst es doch scheinbar nicht mit Ollie zu fahren.... :zwinker:


    :ironie:


    Auf jeden Fall find ich´s gut, das eine Lösung in Sicht ist.


    Jürgen

  • Hallo Jürgen,
    liegt nicht an mir :laie
    Was kann ich dafür, dass die Termine für die Treffen immer dann sind, wenn an Ollie gearbeitet wird. :rol:
    Neee, habe ja noch Hoffnung, dass es für Windeck reicht. Shark Nose - da ist er definitiv raus.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Was mich mal interessieren würde, wie lange ist Olli nun fahrbereit? Also... Brutto und Netto... :laie


    Gruß Ekki


    Jo, Ekki : , würde unterm Strich sicher nicht viel rauskommen.
    Aber die Alternative wäre gewesen, das Auto erst garnicht anzumelden und alle Arbeiten so nach und nach zu machen. Aber neben so praktischen Problemen wie - wie hätte ich Ollie zu den Werkstätten bekommen - steht ganz einfach der Fakt, dass ich am Anfang nicht wusste, wohin die Reise gehen würde. Als Ollie zum Lackieren ging, habe ich - heute weiß ich es besser - nicht damit gerechnet, dass an allen möglichen Ecken der rost: lauert. Und: Wer hätte gedacht dass es möglich ist, einen Original ALPINA C1-Motor zu bekommen? Und so ging es laufend weiter, von einer Baustelle zur anderen. Und selbst machen wäre für mich ungleich schwerer gewesen, einmal fehlte mir das entsprechende Wissen, aber auch Platz, Werkzeug, Arbeitsmittel. Da hast du ja geradezu paradiesische Verhältnisse.
    Aber jetzt bin ich sicher: :ende:
    So sehr ich mich auch anstrenge, viel mehr als ca. 5 Punkte sind nicht auf meiner Liste. Also bereits voll auf der Ziellinie :rennleitung:
    An der Innenausstattung wird noch was passieren, Kofferraum, das war's dann eigentlich. Ach so: Noch ein Punkt: Versuche mal, bei einem guten Dienstleister quasi von jetzt auf gleich einem Termin zu bekommen :rol: Beispiel: Wollte passend zu den Türpappen die Griffe bearbeitet haben. "Natürlich", hat der Schlicht gesagt, macht er gerne. Aber dann: Ausführungszeit ca. 7 Monate.
    LG
    Manfred