Wie aus einem 323 ein C1 2,3 wurde

  • Wie sollte denn aus Deiner Sicht ein Fächerkrümmer konfiguriert sein? Klar - eine einheitliche Rohrlänge ist sicherlich wünschenswert, aber wie lange sollen die einzelnen Rohre sein? Hast Du das vorher mit der Firma besprochen oder wurde einfach drauf los gebaut?


    Übrigens - der C1 M20B23 im E21 hatte nie einen Fächerkrümmer.


    Viele Grüße - TImo

  • Wie sollte denn aus Deiner Sicht ein Fächerkrümmer konfiguriert sein? Klar - eine einheitliche Rohrlänge ist sicherlich wünschenswert, aber wie lange sollen die einzelnen Rohre sein? Hast Du das vorher mit der Firma besprochen oder wurde einfach drauf los gebaut?


    Übrigens - der C1 M20B23 im E21 hatte nie einen Fächerkrümmer.


    Viele Grüße - TImo


    Danke für die Aufklärung. :gutgemacht:
    Ein E21 323i als C1 hatte erst einmal nichts außer der Serienausstattung an Bord, wenn man kein Sonderzubehör geordert hat, außer dem von einer BMW Werkstatt verbauten ALPINA Bausatz (Kolben, Nockenwelle, Ventile, noch was) für den Motor.
    Wie ein Fächerkrümmer aussehen soll? Siehe Google unter "E21 Fächerkrümmer " ,bekommt man Berge von Bildern über Fächerkrümmer. Oder so wie auf dem Foto. Wenn du ein Foto findest, auf dem etwas als "Fächerkrümmer" bezeichnet wird, aber in der Rohrlänge zwischen ca. 25 cm und ca. 75 cm schwankt, lass es mich bitte wissen.
    Und nein, warum denn vorher sprechen? :ironie: Machst du das etwa, wenn du ein Teil für ein Paar Tausend Euro orderst?
    Das wesentliche Element eines Fächerkrümmers ist eine annähernd gleiche Rohrlänge, das macht ihn aus. Diese so zu verbiegen und zu verformen, dass diese gleiche Länge erhalten bleibt, zahlt man ab 1200 Euro aufwärts.
    Manfred

  • Manfred, es geht nicht darum was ein C1 als Sonderaustattung an Bord hatte. Fakt ist dass es von ALPINA nie einen Fächerkrümmer für den E21 C1 zum Kauf gegeben hat. Du brauchst mir nicht damit kommen dass man für einen C1 nur einen Motor kaufen konnte, das weiß ich schon selbst und das muss man auch nicht zum X-ten mal durchkauen.


    Ich habe Dich nicht gefragt was das wesentliche Element eines Fächerkrümmers ist, wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen hast habe ich Dich nach der optimalen Rohrlänge gefragt! Bei einem Serienauto ist ein Fächerkrümmer immer ein Kompromiss. Lange Rohre bedeuten eine Drehmomentbetonung - kurze Rohre eine Leistungsbetonung. Die Kunst dabei liegt ein sauberes Gleichgewicht zwischen diesen beiden Aspekten zu finden.


    Welche Rohrlänge und Durchmesser wurde denn in der Besprechnung vorher festgelegt? Innen wirklich nur 1 Rohr nach 3 in 1 oder im Zwischenstück jeweils 3 Kanäle pro großem Rohr bis Vorschalldämpfer?


    Viele Grüße - Timo

  • Egal ob kurz oder lang, die Definition von nem Fächerkrümmer wäre bei mir zumindest das die Rohrlängen möglichst identisch sind um einen gleich langen Auspuffstrom zu erzeugen.
    Die Länge wird mindestens durch das bauartbedingt längste Rohrstück ( also in diesem Fall wahrscheinlich vorderster Zylinder ) definiert. Länger ginge nur wenn zur Seite genug Platz ist.
    Dadurch entsteht eben auch das typische Schlangendesign, weil die kürzeren Zylinder eben im Bogen entsorgt werden müssen um die gleiche Länge zu generieren.
    Die Anlage sieht gut gemacht aus, wenn ich aber für viel Geld nen Fächer bestellt hätte wäre ich wie Manfred leicht angefressen.
    Ne gute Definition gibt es hier : Klick
    Da steht definitiv auch was von gleichen Rohrlängen...


    Jürgen

  • Wenn die ganze Anlage 2-flutig bis nach hinten geht, müssen ja nur noch die ersten und letzten 3 Krümmerrohre untereinander angepasst sein. Da sind dann so Schlingen wie bei einem Schlangennest nicht mehr notwendig. Allerdings sollten sie nicht einfach nur gerade ineinander laufen.


    Gruß Ekki

  • Also, habe tatsächlich keine Bilder. Sound - vielleicht liegt es an meinem Gehör, aber einen wesentlichen Unterschied zu vorher habe ich nicht gehört. Was auffällig war, war der höhere Leerlauf (ca. 12-1300). Wahrscheinlich auch darauf zurück zu führen, dass der Serien-Krümmer Rohrdurchmesser bestimmt rundherum 1-1,2 mm kleiner ist als der motorseitige Auslass. Also reichlich Gelegenheit, gleich am Motor unerwünschten Gegendruck zu erzeugen.
    Optik von hinten und der Seite hinten passt gut zu der hellen Lackfarbe. Durchzug ist wie erwartet sehr gut. Aber die Anlage ist vorne vom Fächer meilenweit entfernt. Wie Jürgen schrieb, eigentlich gibt der 6. Zylinder die Länge vor, alle anderen gleichlangen Rohre werden so gebogen, dass sie halt bis zum Flansch reichen. In Realität ist es aber so, dass das Rohr direkt vom 1. Zylinder zum Flansch geführt wird. Wieviel cm werden es sein? Vielleicht 30.
    Und dann nur für den - laut Rechnung "Fächerkrümmer " bezeichneten Suspuffteil - 1300 Euro aufrufen finde ich fast Betrug.
    Vermute, es lag auch daran, dass der Chef selbst nicht da war, einmal Urlaub, einmal Krankheit der Mutter.
    Und vor Ort wurde mir dann mitgeteilt, dass über der HA jetzt doch ein einzelnes 63er Rohr genommen worden ist, obwohl bei der Abgabe und in einem späteren Telefonat gesagt wurde, ja, wir bekommen die zweimal 45er Rohre hin.
    So kann ich die Werkstatt beim besten Willen nur meinen Feinden empfehlen :zwinker:
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • Hi Harry,
    bringst mich echt in Verlegenheit.
    Ollie ist ja in Altena, bekommt seine H&R-Federn. Sind direkt vom Stüber-Betrieb rüber gefahren.
    Glaube, Birgit hat welche gemacht. Wenn ssie wach ist, soll sie hochladen, was sie hat.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

  • .... also das mit dem Fächer ist eben so ein Definitionsding. Könnte schwierig werden bei der doch sicherlich anstehenden Diskussion über Nachbesserung.


    Preis dafür scheint erst einmal auch gnadenlos überzogen. Man muss Dir doch auch den Hersteller dieses Auspuffteils nehmen können. Selbstgemacht ist der doch bestimmt nicht.


    Ich kenne es nur so, dass die Auspuffschmieden immer irgendeinen Fächer von der Stange nehmen (und für den Kurs sollte das Ding schon in der Champions League spielen), dann eventuell vorgefertigte Töpfe dazu und das Ganze dann mehr oder weniger elegant mit selbst angefertigten Rohren verbinden. Also wäre meine erste Recherche welcher Hersteller das denn sein soll. Offenbar habt ihr das bei Auftragsvergabe nicht festgelegt ?!?


    Aber bei der Nummer mit der späteren Führung der Rohre hört für mich der Spaß echt auf. Das bietet leider überhaupt keinen Interpretationsspielraum für den Anlagenbauer. Wenn's nicht schriftlich fixiert wurde im Auftrag wieder etwas schwierig zu reklamieren, allerdings echt ein Grund, dass einem der Beutel platzt. Dass 45mm ohne größere Klimmzüge links und rechts vom Diff über die Achse gehen, das ist nun schon hinlänglich bewiesen. Ich behaupte sogar, dass auch noch 50mm möglich sind, wenn man denn präzise arbeitet.


    Dass man Dir jetzt eine 2 in 1 Anlage gebaut hat, die dann wieder zu einer 1 in 2 Anlage wird mit der ganzen beschissenen Rohrführung hinterm Diff nach rechts, geht wirklich gar nicht !


    Die Anlage würde ich definitiv reklamieren.


    Fürchte nur Du hast so rein gar nix schriftlich mit dem Laden vereinbart. Haben die jemals zuvor schon einen e21 in den Fingern gehabt ?


    Wie ärgerlich :focus:


    vG


    Ingo

  • Hab leider nicht mehr und doll sind sie auch nicht und z.T. gedreht, weil ich das Handy da runter fummeln musste.


    Hier sieht man dass die Rohre direkt aus dem Block kommen und stracks nach unten zusammengeführt werden.

    Mit ein bisschen mehr Abstand

    die vorderen

    und das die Rechnung

    Birgit

  • ui,


    das ist in der Tat eine eher "rudimentäre Ausführung" eines Fächers. Das Bestreben möglichst gleicher Rohrlängen ist auch für mich hier nicht erkennbar.


    Als Kompensation dafür ist der Preis eben exorbitant abgehoben :shock .


    Das zusammen mit der "unglücklichen" Rohrführung beim Rest der Anlage ist ein Stück weit weg von optimal ....


    Und was soll mit dem Ding jetzt passieren ? Dass die besser als Serie sein soll, halte ich für fraglich. Besserer Durchzug ist ja immer auch ein wenig subjektiv und oft auch der Wunsch der Vater des Gedankens. Sound hat sich auch nicht deutlich verändert, also irgendwie außer Spesen nix gewesen, oder ?


    vG


    Ingo

  • arnie :


    Ich glaube nicht, dass es Hersteller von Komponenten an der Anlage gibt.
    Nach Aussage des Mitarbeiters werden ALLE Teile als Einzelstück Handgefertigt.


    Auf meine Frage, wenn ich denn nächste Woche mit meinem 323i käme (falls er überhaupt mal wieder laufen sollte) man von den Erkenntnissen dieser Anlage profitieren könnte gab es eine klare Absage. Alles wird am Fahrzeug individuell angepasst.


    Es gibt ein Paar Fahrzeuge für die Lehren existieren (z.B. Z4, da geht wohl jede Woche einer von über den Tresen).


    Herr Stüber himself war Samstag definitiv mal in der Firma. Ob er sich mit dem Thema Ollie beschäftigt hat ist unklar. Ollie stand bis auf den Krümmer noch nackig auf der Bühne. Unter ihm stand ein Mustang Fastback und der Zugang zu Ollie war blockiert.


    Zum Klang Manfred. Bist du denn mit dem Klang unzufrieden? Du hattest ja bei Vergabe gesagt "aus dem Alter Krawall bin ich raus, er soll schön dumpf klingen". Ist diese Forderung richtig interpretiert worden oder gibt es da auch Nachholbedarf?


    Für mich als unbedarften. Was soll denn so ein Fächer an Leistung bringen? 5, 10, 50 PS? Spürt man diese Leistungssteigerung wirklich?
    Vor langer, langer Zeit habe ich mal an einem Golf eine Gillett Anlage mit Fächerkrümmer bekommen. Es war nice to have, sah toll aus, das Ego war gestärkt, aber, dass ich damit flotter unterwegs war kann ich nicht behaupten. Wenn nur subjektiv.


    Also wenn alles schief geht Manfred, ich habe das "Original" ja gerettet.


    Grüße


    Klaus

  • KlausG :


    Es ist ja durchaus kein Geheimnis, dass Serienanlagen gern mal einen gewissen Flaschenhals darstellen. Fürchterliche Mehrleistungen sind durch individuelle Anlage aber auch nicht zu erreichen und möglicherweise nur auf der Rolle wirklich nachzuweisen.


    Meist ist es eine Kombi aus vielen kleinen Verbesserungen, die dann die Mehrleistung bringen. Vielleicht bringt eine andere Nocke in Verbindung mit einer Sportauspuffanlage schon eine signifikante Mehrleistung. Die so oft versprochenen und orakelten Mehr-Pferdchen im 10-20% Bereich im Vergleich zur Serie, halte ich aber für zumindest fraglich.


    Ich glaub' Manfred geht's hier garnicht um ein deutliches Leistungsplus, sondern um eine den vollmundig gemachten Versprechungen ausgeführte Edelstahlanlage. Eine entsprechende Aufwertung des geliebten Vehikels eben und da kann ich den aufgekommenen Unmut durchaus nachvollziehen bei dem Resultat. Mag handwerklich gut gemacht sein, trotz allem aber nicht der eigentlichen Spezifikation von durchgehend 2 flutig entsprechend und somit mMn deswegen schon zu reklamieren. Es sei denn der Auftrag bestand wirklich aus: Mach mal.


    Und gemacht hat er ja ....


    Thema Fächerkrümmer mal außen vor (ist dann möglicherweise tatsächlich eine Eigenkreation :shock )


    Autschn


    vG


    Ingo

  • Der Monteur hat mir den alten Serienkrümmer von Ollie gezeigt. Deutlich zu sehen, dass der Durchmesser zu klein ist und Abgase auf den Flansch auftreffen.


    Ich wäre bei der abgelieferten Leistung der Fa. auch an gepieselt. Soviel Geld, nur für ein Paar neue Endrohre.


    Ob die Restanlage an den Fächer aus der Bucht anschließbar ist sollte man erst prüfen. Letztendlich sind ja alles Einzelteile. Ob die Längen vom Krümmer und Auspuff den Originalwerten entsprechen ist ja nicht gewährleistet.


    Grüße


    Klaus

  • Hallo Jungs,
    ja, eigentlich wie Ingo sagt, ging es mir zuerst um Optik, verbunden mit besseren dumpfen Sound (nicht eingetreten, kaum beweisbar :shock ) und dem - wie sagt man so schön - an Sicherheit grenzende Erkenntnis, dass der Serienkrümmer durch den kleineren Rohrdurchmesser in Verbindung zu der größeren Auslassöffnung motorseitig schon leistungsmindernd eingreift. Dazu war mir die Rohrzusammenführung der Serie über der HA ein Dorn im Auge. Aber es ging immer und vorrangig um einen Fächerkrümmer, und lt. Rechnung habe ich ja so ein Teil zwar nicht bekommen, aber bezahlt.
    Arbeit - wie Klaus sagt, fertigen die wohl alles selbst. Denke immer noch, Stüber war nicht da und seine Leute - die lt. seiner telefonischen Aussage kompetent sind ihn zu vertreten - haben halt etwas gebastelt. Bei n garnicht sicher, ob er weiß, wie die Anlage jetzt selbst aussieht. Aber die Termine bei Frank muss ich einhalten wenn ich sie bekomme. Verschiebung geht nicht, würde zu Monaten Rückstand führen.
    Werde auch Frank Sonneborn mit in die Verantwortung nehmen, immerhin ist der Stüber seine Empfehlung. Finde es nur zum Kotzen, dass jetzt überhaupt so ein Problem entstanden ist, an dessen Ende ich mich nicht geschlagen geben will. Auch den Weg zum RA spiele ich schon gedanklich durch, habe ja von Ex-Ollie einen kompetenten RA an der Hand. Und eine Fachwerkstatt für und ausschließlich Auspuffanlagen soll sich rausreden können, dass das verbaute Gelumps ein Fächerkrümmer ist? Kann ich nicht glauben. Aber auf den ganzen Ärger hätte ich gut verzichten können.
    Werde jetzt noch ein paar Tage abwarten, ob er sich meldet. Entweder bekommt er dann gleich ein Schreiben vom RA oder eine letzte Aufforderung, Stellung zu nehmen.
    Sorry, bin solchen Dilettantismus leid.
    Vielleicht sollte ich auch Wandlung verlangen und den Fächer verbauen, den Ekki gefunden hat.
    Nur am Rande: Erklärt, er wird Altteile entsorgen, d. h. eigentlich Kosten für ihn. Hier komplett weggefallen, weil die Anlage bis auf die Krümmer eins zu eins bei Klaus gelandet ist.
    Grüße
    Manfred

    Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap: