315/316 als Anfängerauto

  • Hi an alle E21-Fahrer,
    ich würde gerne wissen ob der :e21:anfängertauglch ist, wie viel er verbrauch , steuer(G-Kat?) und und und .
    den ich
    MfG
    Andy

  • Also wenn du jetzt gerade ausgelernt hast und noch nie ein Auto ohne ABS, ESP und sonstige Helferlein "gespürt" hast: Obacht! Sehr langsam angehen...


    Ansonsten: Einfache Technik an der man viel selber machen kann, aber auch muss.
    Unterhalt ist eher teuer im Alltag (es sei denn du rüstest als Vielfahrer auf Gas um).
    Wenn mit H-Plakette und wenig KM, bleibt Steuer günstig, sonst teuer. Aber da bin ich nicht der Experte, wohne in Italien...

    316 pastellblau '77 - [size=12]Dank Gasflaschen im Heck: optimale Traktion!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jens Stutte ()

  • naja ich könnte dir auch ein originales Benutzerhandbuch eines Renault Twingo geben, dort könntest Du dich auch einlesen....
    Also als Erstfahrzeug würde ich nicht zu einem E21 raten, es sei denn Du bist Kfz-Mechaniker mit Schweisserfahrung.
    Also ich meine Mechaniker und nicht Mechatronicer...also die mit dem Stecker in der Hand.. :P

  • Nanja - nicht jeder e21 Fahrer kann Schweißen :)
    Ich aber auch nicht. Für mich war er auch das erste eigene Auto, auch wenn ich schon einige Zeit meinen Schein besessen habe.
    Jetzt habe ich ihn fast ein Jahr und habe den Kauf absolut nicht bereut.
    Klar sollte auf jeden Fall sein, dass ein e21 im Unterhalt teurer als ein Golf ist.


    Ich muss halt sagen, dass ich meinen nicht im Alltag fahre. Die meiste Zeit bin ich auf 2 Rädern unterwegs. Bei Salz sowieso nicht. Außerdem hab ich mir n Carport gebaut.
    Du solltest , wenn der Wagen beim Kaufen noch in einem guten Zustand ist, auch für ein überdachtes Zuhause sorgen, sonst hast du nicht lange was davon.


    Und dann musst du damit leben auch mal öfters was zu machen. Hohlraumversiegelung ist meiner Meinung nach auf jeden Fall sinnvoll. Stand bei mir auch letzten Sommer an. Dabei habe ich auch direkt ne größere Roststelle gefunden, die jetzt die nächsten Wochen (endlich^^) gemacht werden soll.


    Ich verbrauche ca. 10l, habe aber nen m20 Motor. Wenn du entspannt den m10 fährst würde ich so mit 8-9 Litern rechnen. Wenn du zügiger Unterwechs bist aber definitiv mehr. Allgemein unterschätzt man als Fahranfänger gerne was ABS, ASR und ESP so alles bewirken. Obwohl ich eigentlich entspannt fahre habe ich jetzt gerade auf den schmaleren Winterreifen im Herbst auf nasser Straße gemerkt, dass es dank Heckantrieb schon rutschig in der Kurve werden kann. Ob du der richtige Fahrer für so ein Auto bist musst du selbst einschätzen. Sonst solltest du dir vllt lieber nen e36 kaufen - die sind zwar nicht unbedingt viel besser was die Straßenlage angeht, aber da fällst du als junger Mensch kaum auf, wenn ihr beide plötzlich Baum sitzt.^^


    Also ich kann aus der Erfahrung die ich bisher gemacht habe nicht generell davon Abraten. Ich denke es ist wichtig keine zwei linken Hände zu haben und eben kein Auto für den Alltag zu suchen. Dafür muss dann halt n Fahrrad, ne Hercules oder sogar ein Zweitwagen herhalten.
    Auf jeden Fall ist der e21 ein Wagen der mir viel Spaß macht.


    €dit: Aja - und du musst damit leben, dass dich jeder mitleidig anguckt, wenn du verrätst was die Mühle so gekostet hat :shock :rol:

  • Hallo Andy ,


    also ich bezahle für meinen 316 mit H-Kennzeichen 192€ Steuer und 153 € Vollkasko im Jahr .
    Allerdings habe ich auch ein Alltagsauto . Ohne wirst du die Konditionen ( Kaskoversicherung) wohl nicht bekommen . Die Steuer ist immer gleich bei einem Oldtimer .
    Ansonsten auf deinen Vater anmelden und mit der Versicherung klären , wie es ausschaut wenn ein weiterer Fahrer unter 20 Jahren mit dem KFZ fährt .
    Aufs H würde ich achten , um ohne Probleme in eine Umweltzone zu fahren .Weiß ja nicht ob dies wichtig ist / wo du wohnst .
    Meinen 316 bewege ich nur auf Oldtimer/Youngtimer Ausfahrten . Da liegt er um die 8 Liter .
    Was im Alltagsbetrieb zusammen kommen kann……….. keine Ahnung .


    Ach übrigens , mein 316 steht ja zum verkauf . :floet:

  • hi andy,
    na das nenn ich doch mal einen "einwurf". fahranfänger und will sich gleich einen e21 zulegen :respekt:
    wo bleibt da die steigerung: e12 und e30 vfl, e23, e24.......e9 :shock pah; schon biste am ende der fahnenstange. :gutgemacht:
    315er hat meiner meinung nach zu wenig power für das gewicht. aber besser als gar kein e21. 316 mit 90ps ist doch ganz ordentlich
    mein favorit: 320/6 122ps vergaser (blub blub blub blub...)
    VORSICHT!!!
    wie meine vorschreiber schon richtig angemerkt haben: kein abs, kein esp, kein asr, kein, kein, kein, kein.
    volle leistung auf der hinterachse!
    ich bin befangen! wenn meiner mitm hintern (ar... wurde zensiert :rol: ) kommt dann :floet: :huepf: ziehts mir die falten zu einem joker-grinsen ausm gesicht! :rol:
    die anschaffungskosten und die lfd. kosten sind zu beachten. lieber ein bißchen mehr am anfang ausgeben und dann ruhe.....
    und vorallem auf die tipps hier im board hören - es gibt keine besseren! (ich nehm mich da mal ganz bewußt raus!)
    wenn du nicht einen auf dicke hose bei den mädels machen willst - geht das mit dem e21....wenn doch - geht das auch mit einem e21 :rol:
    trau dich.. :thumpsUp: aber bleib vernünftig! :hau:
    grüße
    christoph

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014

  • mein traum e21 währ ja der 323i mit k-jetronic . aber mal im ernst kriege ich auch ohne H-Kenzeichen eine grüneplakkette? denn in Berlin wirds schwer ohne . das der wagen nichts an sicherheits kram hat wusste ich schon. naja,als alternative könnte ich mir noch einen e28 mit m20b20 vorstellen oder auch e30 denn der e36 :moo ne danke , finde ich persöhnlich potthässlig und auch alle nach dem e36 :kotz: finde ich hässlig :gehtd: , einfach kein klassischer BMW mehr
    MfG
    And(y oder i ist mir geal)

  • Hallo Andiy :rol:


    Eine grüne Plakette bekommst Du höchstens für einen 323i mit Nachrüstkat.
    Für alle anderen E21 gab es keinen Kat und somit keine grüne Plakette.
    E21 mit grüner Plakette sind Umbauten auf andere Motoren mit Kat. Das ist mittlerweile aber nicht mehr möglich. Es besteht nur Bestandsschutz für die E21, die als noch als Schadstoffarm eingestuft wurden :zwinker:
    Mit H brauchst Du keine Plakette und bekommst auch keine...


    Gruß Ekki

  • Hallo Andy,


    ich weiss zwar nicht wie hoch Dein Budget ist, ich möchte aber zu bendenken geben, dass eine 323i in einen guten Zustand nur schwer


    unter 6000 Euro zu finden ist! :floet:


    Selbst dann solltest Du immer noch Rücklagen für evtl. ungeplante Reparaturn haben! :laie


    Eine Altersbeschränkung für Fahrer oder Halter von Fahrzeugen mit H-Zulassung gibt es nicht! :gutgemacht:


    Schwierig wird es allerdings bei der Versicherung.


    Meistens schliessen die Versicherer bei Klassiker-Versicherungen Fahrer unter 23 oder 25 Jahren aus! :fie


    Auch ich kann mich bezüglich der Grundsatzfrage nur meinen Vorrednern anschliessen,


    ein E21 ist mit heutigen Fahrzeugen bezüglich Fahrsicherheit nicht mehr zu vergleichen!


    Auch der Heckantrieb ist im Winter oder bei Nässe nicht zu unterschätzen! :fire:


    Grüße


    Dennis

  • Ich würde nicht dazu raten, dafür gibt es andere, besser geeignete und biliigere Autos. Zb einen E36, wenns denn ein 3er BMW sein soll.... :zwinker:
    Beachte bei deiner Überlegung bitte auch noch, das du auch im Verkehr durchaus als unerfahren zu bezeichnen bist, nicht nur beim schrauben, Pappa hin, oder her.
    Ist jetzt absolut nicht beleidigend gemeint, aber mein Stiefsohn bringt das auf den Punkt. Auch das Gesicht verzogen und nenn dummen Latz dazu, beim Thema Sicherheitsrisiko: Pass auf du kennst dich noch nicht aus...
    Eine Woche nach dem Führerschein erstmal ein Auto geplättet, aber voll geplättet.
    Ein E21 mit seinen unendlichen Sicherheitsfeatchers passt da gaaaa nich ins Bild, denn in einem E21 wäre er sicher echwer verletzt gewesen, wenn nich gar tot....


    Demnach Hirn bitte einschalten und nich so cool, alles zu seiner Zeit.
    Dein Dad wäre sicher stolz drauf wenn du 2 Jahre keinen Unfall baust, demnach fahr erst mal 2 Jahre, dann weitersehen.
    Ich habe in den ersten beiden Anfängerjahren 5 Autos zum Schrottplatz gebracht, das als mahnendes Beispiel. :zwinker:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.


    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

  • Moin Andy,
    also wenn es doch ein 323i wird habe ich den Nachrüstkat liegen :smoke:


    und was die Sache mit dem Fahranfänger betrifft.....mal ganz im Ernst, bin ich hier der Älteste :shock


    was habt ihr denn gefahren zur meiner Zeit gab es in den meisten Autos kein ABS,ESP,ASR oder sonstige Helferlein.....ich oute mich jetzt :dance: meiner war ein Ascona B nee ziemliche Heckschleuder, kann ich euch sagen da bin ich auch mal angeeckt :sarcastig:


    der nächste war schon nen E21, 320i, 4 Zylinder nee ganz coole Karre damals :geifer


    und da der Andy auch Motorrad fährt sollte er nen gutes Popometer haben :mitsu


    Gruss Karsten

  • Ebenfalls ein Ascona B als erstes Auto besessen, gefällt mir heute noch sehr gut, nur war dieser 2 Wochen später ab der Frontscheibe um 30 Grad nach links geneigt.
    Man hatte ich ein Horn am Bügel :rol:
    Dann Manta B, 2 Wochen später war Kofferraum "wech".
    Mazda 323, 2 Wochen später stand er 300m weit im Acker und der linke Koti lag noch zerknittert auf der Strasse.
    .
    .
    .
    Es tut mir für euch leid, ich lebe immer noch :alach:


    Es ist schon so, das in den ersten 2-4 Jahren am meisten drauf geht. :zwinker:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.


    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

  • soso....gunna und karsten sind also unsere "hazetverbieger" :rol: :rol: :rol:
    also ich fahr seit 22 jahren unfall- und knastfrei :floet:
    aber kein problem jungs, wenn`s mal drauf ankommt, säg ich euch euer gitter vorm fenster raus.... :rol:
    neeee, jetzt mal spaß beiseite!!!
    ist einfach statistisch so, dass die meisten unfälle bei 18-25jährigen vorkommen!
    aber vllt. passt mann/frau mit einem e21 ohne technische helferlein (weil mann das ja weis) mehr auf als mit einem neuen fzg., dass mit jedem schnick schnack (boah ich hab eh abs, asr,...) ausgestattet ist :scratch:
    und wir wollen hier sicher nicht einen auf he-wir-sind-die-erwachsenen-wir-haben-die-checkung-hör-mal-besser-auf-uns machen!
    aber es ist nun mal so: 20 jahre und mehr lebenserfahrung sind schon was wert!
    andy, wie auch immer du dich entscheidest:
    hirn einschalten - dann starten!
    grüße
    christoph

    ...das leben ist zu kurz um scheiss autos zu fahren...


    Homer J: E21 320/6 Bj. 10/81 zypressengrünmetallic
    Friedhof: E21 320/6 Bj. 3/79 Automat topasbraunmetallic
    Hai: E21 323i Bj. 5/78 arktisblaumetallic


    *1954 *1974 *1990 *2014

  • wär mir wohl mit ABS so nicht passiert, bin bei nem R11 (meiner Mutter) aus Panik auf die Bremse gelatscht inner Kurve und aufm Dach im Graben gelandet. Und mein eigenes erstes Auto war auch Helferleinfrei, wenn auch nur ein Fiat 127... Da hatte ich dann aber schon raus, daß man einen Frontantriebler am besten mit dem Gasfuß aus ner Kurve zieht und nicht mit dem andern...
    Heckantrieb ohne alles habe ich erst seit ich den 316 geerbt habe, und es ist noch mal deutlich was anderes. Also: immer mit dem nötigen Respekt. Der Übergang von Sommer auf Winter kann sonst sehr schmerzhaft werden...

  • ich weiß nicht warum manche mir den e36 andrehen wollen ich mag nur bmws mit runden scheinverfern also beim 3er bis e30 ,5er bis e34 , 7er bis e32 und 6er e24 und die einzigste ausnaheme ist der 8er e31

  • Ja ich finde das hier auch bisschen übertrieben wird.
    Es ist nunmal leider so, dass echt viele jugendliche ihre Autos in den ersten Monaten zerlegen. Ich hab doch selbst genug unter meinen Freunden.


    Der e36 ist halt schon fahr sicherer, deswegen. Ich wollte ihn dir aber gar nicht andrehen, ich wollte nur sagen, dass andere in unserm alter diese fahren und zerlegen. Aber früher gabs auch kein ABS und Co und trozdem ist die Menschheit nicht ausgestorben - einzig die Unfallstatistiken der 70er sprachen für sich :).
    Ich denke es ist halt wichtig sich darüber im klaren zu sein, dass man mit einem e21 nicht so fahren kann, wie man das vllt von Mamas Auto gewohnt ist und sich zusammenreißen kann.
    Wenn man das nicht kann bekommt man aber auch jedes Auto zerlegt.


    Ich sehe das größere Problem halt darin, dass ein e21 kaum mehr alltagstauglich ist. Wenn du also damit täglich fahren willst wird es teuer werden. Ich bin im letzten Jahr ca. 1500km gefahren, das tat absolut nicht in der Tasche weh.
    Du musst natürlich auch was zurücklegen für Reparaturen, gerade Schweißarbeiten können ins Geld gehen. Er ist halt im Unterhalt teurer als ein Clio.
    Aber wie gesagt, ich sehe ja an mir, dass es möglich ist - das heißt aber natürlich nicht, dass es für jeden möglich ist.


    Sonst wäre vllt noch ein e30 eine Überlegung wert. Das ist das eindeutig modernere Auto mit weniger Rostproblemen und allgemein besserer Qualität. Dazu kommt der niedrigere Anschaffungspreis und der steigende Wert. Der e21 ist aber einfach besonderer :)