..316 e21 1,8l leerlaufdiesaster und benzin geruch....

  • Hallo zusammen....


    Hab mir vor nem monat nen 316 1.8 e21....zugelegt....mein erster pkw seit fast 10 jahren...


    der 3 er ist aus 82 und lief sein leben lang in spanien..das war der kaufgrund Fahrzeug hat quasi keinen rost.


    nach einigen anfanglichen temperaturproblemen(Kuehler verrottet/System total verdreckt) lauft er jetzt wieder...


    nu zu meinem problem:


    Im kaltbetrieb haellt er kaum leerlauf bei betriebstemp. runder leerlauf bei 1100u/min


    benzingeruch waehrend der fahrt,(keinLeck) verbrauch liegt so bei geschaetzten 13l bei siniger fahrweise


    erscheintmir etwas zuviel.


    hatt der m10 mit vergaser eigentlich keine ruecklaufleitung?


    ich bin technisch nicht unbegabt aber bei diesen doppelregistervergasern oder was immer er auch


    drin hat mit meinem latain am ende.


    wenn jemand von euch in der hinsicht fundierteres wissen hatt


    waere ich fuer jeden hinweiss dankbar....


    MFG
    Andre

  • Hallo Andre,


    Der Wagen hat keine Rücklaufleitung, das ist richtig.


    13 Liter sind bei gemässigter Fahrweise wirklich zuviel.


    Wo riecht es nach Benzin? Im Fahrerraum oder im Motorraum? Ein Leck ist auf alle Fälle da, sonst würde es nicht riechen :zwinker:
    Bei porösen Benzinschläuchen ist oft ein Leck nicht direkt zu erkennen.
    Vielleicht drückt er aber auch am Vergaser was raus?


    Zum Leerlauf. Erst mal alle Dichtungen und Schläuche auf Dichtigkeit prüfen. Vergaser/Ansaugbrücke bei laufenden Motor mit Bremsenreiniger absprühen. Wenn da irgendwo eine Undichtigkeit ist, geht die Drehzahl hoch.
    Und wer weiss, was an dem Vergaser schon verstellt wurde. Also auf alle Fälle Gemischeinstellung überprüfen lassen.


    Soweit erst mal,
    Gruß Ekki

  • :focus: Hallo Ekki..


    Danke erstmal fuer deine Antwort....


    Also ich habs gestern mal geprueft...


    Alle schlaeuche sind dicht .jedoch scheint der vergaserflansch eine kleine undichtigkeit aufzuweisen aus der er benzin drueckt,


    wird wohl der grund fuer den benzingeruch sein.versuch in mal mit schmatzituk abzudichten wenn nich musser halt neu.


    im ansaug system bruecke etc is soweit alles okee.


    was mir etwas ungewoehnlich erschien ist er hat 2 drosselklappen die zur fahrerseite oeffnet normal jedoch


    scheint mir die spritmenge die da zugefuehrt wird eindeutig zu viel .is mehr wie ne dusche...sprit bleibt auf der d-klappe teilweise als fuetze,


    Die zweite drosselklappe oeffnet erst bei absolutem vollgas, also da mans nicht unter last pruefen kann,


    musste den wagen easy bis in begrenzer ziehen.damit sie oeffnet/und sie sieht sehr ungenutz aus...


    ich stell noch n foto rein und vieleicht faellt noch jemendem was dazu ein...bilder befluegeln
    foto ist leider zu gross ist in der galerie!
    Mfg


    Andre :thumpsUp:

  • Die defekte Dichtung des Flansches zu tauschen, ist wohl der bessere Weg :good:
    Nich das es die "Vollgasspritze" ist, die sabbert bei jedem Gasstoss raus und muss ausgewechselt werden, dat Dingen geht nicht anderst dicht....
    Kleinkram bei jedem BMW-Dealer :zwinker:


    Die 2 Klappen sind normal, die andere öffnet Unterdruckabhängig (Drehzahl) und Gasbedalabhängig.
    Dh im Teilasstbereich arbeitet nur eine, erst wenn Leistung abgefragt wird (mehr als Halbgas plus Unterdruck/Drehzahl)), öffnet sie, sieht man auch am Konturbogen, oder Nocken, auf der die Mechanik der Klappe entlanggleitet.


    Edit
    Autsch....
    Erzähl gerade vom Didta :shock ist ja ein 1,8er mit 2b4 Versager.... :focus:

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.


    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Gunna ()


  • HAllo..
    Danke erstmal fuer die Antwort...


    Ja.dann werd ich wohl erstmal den flansch erneuern...und mal gucken....


    Die sache ist das ich mit dem Autonoch in spanien bin und wenn man hier bei bmw was bestellt dan bitte
    erst ab bj90..bei fragen nach aelteren teilen erntet man nur komische blicke..und ich wollt mir die 3tkm
    rueckweg vollbepackt bis uebers dach nich mit 13 odermehr l geben kost ja n vermoegen..


    Also flansch is klar ..
    Was mir noch unklarist du sprachst von ner vollgasduese?..Die scheint mir
    zu sabbern /also er kriegt zuviel sprit.damit--hoher verbrauch
    Laesst sich das durch nen austausch der duese abstellen?


    Der vergasertyp ist also 2b4 scheint mir da er so abfaellig beschrieben wird wohl nicht der beste zu sein?
    Habt ihr noch ne idee wo man teilenr.fuer die eteile im internet kriegt?Damit koennte ich es hier leichter ordern.


    Mfg
    Andre

  • Ja nu, schlechter als ein anderer Versager isser nicht....


    Nur vom "alten" Versager was zu erzählen ist irgendwie, naja, sagen wir krank :scratch:
    Ich überlas nämlich 316 1,8L, der 316 mit 1,6L hat nämlisch, wie der 318, 320, den Didta.
    Sorry für die Fehlleitung :Blond-Moment:


    Dichtungen kann man auch selberschneiden, oder mit Flüssigdichtung arbeiten. (Dirko, Hylomar, Curil)


    Beim Gasstoss ist ja im Versager (bei stehender Maschine) ein Benzinspritzer zu erkennen. Dieses wird durch eine Membrane hineingepumpt, ist beim Didta mit einem Hebelwerk mit dem Gasgestänge verbunden und bei allen anderen Versagern auch. Diese Membrane kann nur durch ersetzen repariert werden, sofern undicht. Da geht nix mit kitten....

    Wenn ich langsamen Leuten beim langsam sein zugucken muss, dann krieg ich laute Weisse-Hai-Musik im Kopf.


    Die Elli: Ein 320/4 A, Bj.76 in Jadegrün
    Der Edgar: Ein 320/6 A, Bj.82 in Polarissilber