2 Fragen Befestigung Kettenrad an Ölpumpe M10

  • Hallo,


    eine Frage habe ich bezüglich der Ölpumpe im M10, bei der das Kettenrad nur mit einer Mutter befestigt wird (vorher war eine Ölpumpe mit 3 Schraubenbefestigung drin.


    Thema Distanzscheibe (ok, hier ist es eigentlich eindeutig, aber sicher ist sicher):

    Im ETK ist die Einbaureihenfolge

    Distanzscheibe (12x18x1,7) - Kettenrad - Mutter



    so ist das Kettenrad bei mir auch bündig mit der Verzahnung (am Ende muss es ja eh vor allem bündig zur Verzahnung auf der KW sein)




    Nur: In dem Schulungsvideo von BMW

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    wurde genau umgekehrt montiert (Kettenrad - Distanzscheibe - Mutter). Das hat mich etwas verwirrt. :scratch:Wie gesagt, am Ende bei der Montage am Motor schaue ich sowieso vor allem auf die Flucht von dem Zahnrädern.



    2. Frage:


    Laut ETK wurde die schmale Mutter M10x1 (ohne Selbstsicherung??) durch eine M10 Mutter mit Selbstsicherung getauscht, die auch bei der Stoßdämpferbefestigung im E21/E30/E34 vorkommt.

    Blöd: Die Mutter ist viel zu breit, als dass die Gewindesicherung überhaupt im Eingriff wäre. Das ist ja so absoluter Käse.

    Also einfach schmale M10x1 Mutter besorgen? Am Besten mit mittelfestem Loctite einkleben? Ich hätte ohne Sicherung ehrlich ein bisschen Bauchschmerzen, dass sie sich irgendwann mal lösen könnte.



    Vielen Dank schonmal


    Gruß


    Frank

  • Hallo Frank,


    Zu Frage 1 kann ich Dir nix sagen, aber im Grunde hast Du das ja schon selber logisch erklärt.

    Zu Frage 2: es gibt auch dünnere selbstsichernde Muttern. Ich meine auch, daß solche an den frühen E21 für die Stoßdämpfer verwendet wurden. Auch gibt es Muttern, die etwas Oval sind und sich somit schwergängig aufs Gewinde drehen lassen. Die kannst Du aber auch selber erstellen, indem Du eine normale Mutter etwas oval drückst...


    Gruß Ekki

    Ich fahre nur noch E-Autos:oh_ja:


    E9, E10, E21, E24, E30, E39 :rock:

    und natürlich Wasserstoffbetrieben... dafür steht doch das H, oder?

  • Hallo,

    da es sich um ein "Feingewinde" handelt, wird durch anziehen mit dem vorgeschriebenen Drehmoment ein sicherer Festsitz gewährleistet.

    Wenn keine schmale Mutter vorhanden ist, tut es auch eine breite. Und wenn es Dein Gewissen beruhigt, hilft auch ein Tropfen Gewindesicherung,

    (im Motorsport wird fast alles eingeklebt) aber vorher gut reinigen mit Waschbenzin.


    Grüße aus dem Oberbergischen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!