E21 steht schief !

  • Hallo mir ist aufgefallen das mein e21 320/6 schief steht ! Ich würde sagen vor ca 3 Monaten als ich mit der Restaurierung fertig war war es noch nicht so ! Ich habe Mal gemessen vorne vom Boden bis Mitte Radlauf auf der Fahrer Seite 69cm auf der Beifahrerseite 71cm ! Es ist alles neu (Fahrwerk sämtliche Gummis usw)

    Woran kann das liegen ? Mfg Chris

  • alles getauscht , kann nicht sein. Alles gleichmäßig angezogen? Sicher nicht.

    Stabi lockern, ausrichten und den Wagen sacken lassen. Dann Schrauben anziehen. Sind die Querlenker vom gleichen Hersteller? Ist der Abstand Kotflügel Rad auf der Stossstangenhöhe gleich oder gibt es einen cm Unterschied... usw musst halt mal schauen.. Viel Spaß

    :zwinker:

    Hartge RS ascotgrau 04/ 1981

    A1/3 Clone golfgelb 12/ 1976

    M340i Mineralweiss 06/ 2022

  • Hallo,


    schau mal ob die untere Windung einer Feder gebrochen ist. Es kann einfach auch nichts sein, dann ist das halt so. Hab kürzlich auch die Federn und Dämpfer am E30 getauscht, da war vorher ein Höhenunterschied und nacher auch noch.


    Tschüß,


    Bernd

  • Hallo zusammen,


    ich habe das Phänomen seit der Restaurierung. Da irgendwann in grauer Vorzeit mal andere Federbeine vorne verbaut wurden, habe ich es darauf geschoben. Geradeauslauf ist einwandfrei.

    Mit neuen Federn oder Dämpfern hat das zumindest bei meinem 320/6er definitiv nichts zu tun.


    HerZ1ichE21 Grüße,

    Jörg

  • Meiner steht auch schief, ebenfalls nach links. Hier ist allerdings niemals auch nur irgendwas am Fahrwerk gemacht worden...

    Ist er auch schief wenn Du ihn direkt "entspannt" von der Bühne runterlässt?

    Ich habe mir den Schiefstand meines Wagens immer damit (teil-)begründet, daß ich den Wagen durch den Aussteigevorgang (bei 3-stelligem Körpergewicht) immer auf der Fahrerseite merklich nach unten drücke (bzw. ja schon nach links hängt wenn ich nur drinsitze), und dann einfach im Stand, mit eingelegtem Gang, bzw auf P, und ggf. auch gezogener Handbremsen er auch nicht mehr zu 100% zurückfedert. Sogar mein F11 hängt sehr leicht nach links.

    Schon mal gecheckt ob das Problem das gleiche Ausmaß hat wenn der Beifahrer nach dir aussteigt?

    Plausibeler wäre allerdings (vor allem bei meinem Gewicht) auch daß sich die Karre über die Jahre einfach an die vorwiegend einseitige Belastung angepasst hat und sich die Fahrwerkselemente einfach auf der Fahrerseite etwas mehr gesetzt haben...

    Aber obiges Phänomen würde das ganze auch bei neuem Fahrwerk erklären.

  • Ja, würde auch die dauerhafte Körperbelastung als Ursache tippen.

    Wenn sich dann mit Tauschen auch nichts ändert, bleiben ja nur noch die Stabis, die sich der Schieflage ja auch angepaßt haben könnten...


    Gruß Ekki

    Ich fahre nur noch E-Autos:oh_ja:


    E9, E10, E21, E24, E30, E39 :rock:

    und natürlich Wasserstoffbetrieben... dafür steht doch das H, oder?

  • Hallo ich hatte leider noch keine Zeit um am wagen Mal nachzuschauen bzw was zu machen ! Aber ich meine das er vor der Restaurierung nicht schief stand und jetzt wo alles neu ist ist er schief ! Evtl muss ich denn Stabi nochmal lösen und gucken was dann passiert ! Er war nicht von Anfang an schief evtl hat sich da noch was gesetzt wegen der einseitigen Belastung !

  • Hallo,

    zum Thema schief stehen und Stabis haben sich angepasst!

    Stabis sind im allgemeinen aus Federstahl und damit recht elastisch.

    Bevor die sich mal dauerhaft verändern, müssen sie bis in den plastischen Bereich verbogen werden. (geschätzte 45° oder mehr)

    Ich glaube, da verbiegt sich ehr eine ca. 35 Jahre alte Karosse oder die Anbauteile der Stabis.

    Möglicherweise ist aber ein Stoßdämpfer defekt. Habe ich auch schon mal bei Neuen gehabt.

  • Stabis sind im allgemeinen aus Federstahl und damit recht elastisch. Das ist richtig und das sehe ich genauso.

    Bevor die sich mal dauerhaft verändern, müssen sie bis in den plastischen Bereich verbogen werden. (geschätzte 45° oder mehr). Das sehe ich anders: wenn das für den Stabilisator verwendete Material tatsächlich Federstahl ist und nach deiner Aussage Dauerelastisch sein soll wie kann es dann zu einer Materialermüdung bei Fahrwerksfedern kommen? Die Beanspruchung des Stabis auf Torsion kann ja wohl nicht die Ursache sein? Ich bin mir aus eigener Erfahrung absolut sicher das der Autausch eines 40 Jahre altenStabis die Fahreigenschaften positiv beeinflußt. Gruß Andreas

    -.

    "I learn best through painful, expensive experience, so I feel like I've gotten my money's worth."

  • es wäre zumindest mal eine Kontrolle wert, bevor man alles tauscht und zu keinem Ergebnis kommt :zwinker:

    Ich fahre nur noch E-Autos:oh_ja:


    E9, E10, E21, E24, E30, E39 :rock:

    und natürlich Wasserstoffbetrieben... dafür steht doch das H, oder?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!