Sie sind nicht angemeldet.



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW e21 forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 28. Mai 2018, 16:21

Vergaser Solex DIDTA32 Schwimmer

Hallo Freunde der Liebe :) :_moin :_moin

Weiß jemand wie der Schwimmer nach Wechsel des Schwimmernadelventils wieder richtig eingestellt wird?

Kurz zum Hintergrund. Motor ging einfach aus und nicht mehr an. Benzin lief in Ströhmen in den Vergaser.
Der ADAC-Mann hats mit Klopfen gegen den Vergaser wieder hinbekommen und gemeint Schwimmer und Schwimmernadelventil sollte ich tauschen.
Meine erste Farge an die Profis, vielleicht reicht auch schon wieder gängig machen? Kann der Schwimmer eigentlich kaputt werden?
Das Ventil würde ich ersetzen oder wie gesagt versuchen wieder gängig zu machen.
Der gelbe Engel hat aber auch gemeint neuer Schwimmer nicht gleich guter Schwimmer :) Das muss noch richtig eingestellt werden und im Internet finde ich das schon...

Folgendes habe ich gefunden (ist zwar für den 5er aber Vergaser ist ja der gleiche):
BMW5er Reparaturanleitung :: Schwimmernadelventil prüfen/ersetzen :: Der vergaser

Bei dem Satz stehe ich irgendwie auf dem Schlauch bzw. oder fehlt in dem Artikel die Angabe des Wertes:
  • Schwimmerstand prüfen. Dazu vergaserdeckel senkrecht halten, siehe abbildung. Der schwimmer muß am anschlag anliegen. Achtung: beim didta-vergaser wird der abstand zur oberen ringwulstkante am schwimmer gemessen. Abstand zwischen schwimmer und deckeldichtung messen und mit sollwert vergleichen.

Den Sollwert kann ich nirgends finden. Für Hilfe wäre ich äußert dankbar :teta:

Beste Grüße
Woody
318 Automatik 1977

2

Montag, 28. Mai 2018, 19:20

öffne mal die Schwimmerkammer und Du wirst sehen, was los ist. Das Röhrchen liegt vermutlich in der Schwimmerkammer, dadurch ist der Schwimmer blockiert.
Die kleine Kugel liegt auf dem Kammerboden und das Überdruckventil aus Messing neben dran

Also mach das Dich auseinander .... :zwinker:

3

Samstag, 2. Juni 2018, 15:30

Besten Dank!
Du hattest vollkommen Recht :good:
318 Automatik 1977

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 7 207 | Hits gestern: 12 799 | Hits Tagesrekord: 65 268 | Hits gesamt: 11 904 018