Sie sind nicht angemeldet.



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW e21 forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 7. Oktober 2012, 10:59

Moin Kollegen

Weitere Bilder zu meinem Cario.

Erstmal den Heckbereich vorbereiten.

Neues Kofferraumbodenblech war bereit.

Zwischendurch habe ich dann auch wieder einige Peripherieteile überholt.



Und wieder ran ans Blech


Danach das Heckblech einpassen.



Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 7. Oktober 2012, 11:48

Ja, und so hat es dann zwischendurch bei mir zu hause ausgesehen.

In Spitzenzeiten waren bis zu 4 E21 bei mir.



Und auf der Auffahrt herschte Chaos



Und Terasse war ebenfalls voll.



Und nachdem ich alle brauchbaren Bleche rausgetrennt hatte, wurde der Haufen kleiner.




Man muß seiner Ehefrau echt dankbar sein, daß die das alles so mitmacht.
Auf diesem Weg, vielen Dank mein Schatz!!

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

heizer #70

3. Gang

Beiträge: 490

Wohnort: berkatal

Beruf: maschinenbauer

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 7. Oktober 2012, 14:21

:rol: :good: ich glaub, die würd sich freu´n, wenn sie statt des nervigem FLEXGEKREISCHE mal´n paar MÖWEN bei ner geflegten bootstour hören würde ! :laie

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 7. Oktober 2012, 16:01

Mit deiner Aussage hast du garnicht so Unrecht.

Ich habe oft genug zu hören bekommen, daß die Autos wichtiger sind als die Familie. :gutgemacht:

Aber Möwen hören wir tagtäglich. Leider.

Sch... Aasfresser. :shock

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

25

Dienstag, 16. Oktober 2012, 20:01

Cooler Tampenzaun den du da hast!! Da sieht man halt den Seeman. Wie heißt das Schwarze Zeug, was du da hingeschmiert hast. Und wo kann man es kaufen? Wie hoch ist der Preis?

Gruß
Günter

Was die Möwen angeht, das habe ich auf H... gemerkt, wie die Mistviecher alles Vollscheißen :laie

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 17:49

Moin Günter

Die Farbe wird in der Schifffahrt benutzt. Z. B. für Unterwasseranstrich oder Fahrwassertonnen.
Und der Unterbodenschutz ist von Teroson und heißt Terotex Super 3000.

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18:46

Moin Kollegen

Nachdem die Karosse soweit fertig, und meine Kanzlerin wieder glücklich war (alles aufgeräumt) ging es mit dem Motor weiter.
Das war natürlich Arbeit, die mir am meisten Spaß gemacht hat. Meine Motoren an Bord sind zwar unwesentlich größer,
aber Motor is ja nunmal Motor.

Also erstmal auf'n Motorständer und alles auseinander.


Sah alles noch wirklich gut aus.



Dann den Motorblock vorbereitet zum Lackieren



Dann den Zylinderkopf vorbereitet. Der war bei ner Motorenfirma zur Überholung und wurde noch geplant.



Zwischendurch habe ich dann alle Anbauteile mit Glasperlen gestrahlt. Und als alles fertig war, hab ich ihn wieder komplettiert.







Das war vorm Lackieren einer der schönsten Anblicke. Der Motor sah richtig Geil aus.

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

heizer #70

3. Gang

Beiträge: 490

Wohnort: berkatal

Beruf: maschinenbauer

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18:50

super arbeit,sieht richtig nett aus ! :klap:

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 18:56

Ja ne.

Richtig Edel, finde ich.

Fast fertig vor Einbau.


Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

heizer #70

3. Gang

Beiträge: 490

Wohnort: berkatal

Beruf: maschinenbauer

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 19:00

den peilstab würd ich auch noch frisch lacken :ironie: und nen paar fächer wären auch cool an so nem schnieken ding ! :laie
hast du auch so nen scat-blast zum strahlen ?

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 19:18

Ne, leider besitze ich selbst so ne Anlage nicht.

Aber bei uns am Bauhof haben wir zwei Glasperlenstrahlkabinen.

Und da kann ich immer so ran.

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

heizer #70

3. Gang

Beiträge: 490

Wohnort: berkatal

Beruf: maschinenbauer

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 19:33

haste jedenfalls fein gemacht! sieht ordentlich aus ! :good:

Kai

2. Gang

Beiträge: 325

Wohnort: Köln

Beruf: Architekt

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 20:01

Hey Harry,

sieht ziemlich Klasse aus :klap: . Das ist der Vorteil wenn man ein "Wrack" kauft und von Grund auf saniert.

Gruß Kai

34

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:00

Morgen Harry,
kann mich nur wiederholen, tolle Arbeit, die du leistest. Ich glaube, so lange hätte ich nicht Geduld gehabt.
Manfred
Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:37

Moin Manfred

Danke, aber du bist ja ebenfalls mit deinem Projekt sehr fleißig und gewissenhaft dabei.
Letztendlich sind wir alle ein bischen Bluna.
Und wenn wir erstmal alle fertig sind, dann Treffen und beweihräuchern wir uns gegenseitig. :gutgemacht:

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

Ekki

Administrator

Beiträge: 6 638

Wohnort: 47057 Duisburg

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 10:55

Und wenn wir erstmal alle fertig sind, dann Treffen und beweihräuchern wir uns gegenseitig. :gutgemacht:

Fertig?
Wenn was fertig ist, kommt doch immer das nächste Projekt :shock
Aber Treffen und Beweihräuchern geht immer :zwinker:

Gruß Ekki
Signatur kann ich mir nicht leisten:
320i
2002(i) Baur
325i
318i Baur
3.5 CSi
320i

joesae

2. Gang

Beiträge: 180

Wohnort: Aschaffenburg

Beruf: vorhanden

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 17:09

Grüß dich Harry,

also auch von mir Kompliment. Sieht ja mal richtig lecker aus! :good:
Gruß. Jörg

38

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 18:52

Habe riesen Respekt vor deiner Arbeit , soviel hätte ich mir sicher nicht zugetraut.
mfg Thorsten

Wie merkt man sich die Zündfolge eines Reihensechsers?
Mit 1 5 zu jung, mit 3 6 zu alt, mit 2 4 genau richtig.

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 20:03

Liebe Kollegen

Vielen Dank für eure Komplimente.

Ein schöner Ansporn für das nächste Projekt.
Denn wie Ekki schon treffend schrieb, ist das eine fertig, kommt das nächste.

Meine Kanzlerin muß zwar noch zustimmen, aber wird schon.

Die nächsten Bilder vom Lackierer stell ich bald ein.

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

harryseemann

Haubensammler

  • »harryseemann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 313

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 22:22

Sooo, weiter gehts mit einem der schönsten Momente auf dem langen Weg der Restauration.

Nach Fertigstellung der Karosseriearbeiten war es dann im Juli 2011 endlich soweit.

Das Cario sollte wieder schick werden. Schleifarbeiten im Motorraum/Kofferraumbereich habe ich selbst erledigt.

Und so sah er bei der Ankunft beim Lacker aus.




Und so nach der ersten Grundierung



Dann bekamen Motor- und Kofferraum ihre Farbe



Leider habe ich keine Fotos von dem Moment als er aus der Kabine geschoben wurde.
Da war ich einfach zu überwältigt von dem Anblick. Schade. Heute ärgert es mich ein bischen.

Und nachdem er frisch im Lack war wurde er von mir freudestrahlend wieder nach hause gebracht.
Bestaunt von einigen Nachbarn, die mir vorher ein scheitern des Projektes prophezeit hatten.
Dazu konnte ich einfach nur Grinsen. :rol:



Während der ganzen Zeit beim Lacker war das Cario der Blickfang schlechthin.
Der Chef meinte, daß wäre eine wirklich gute Werbung für seinen Betrieb gewesen.

Nächstes Jahr laß ich meinen 320/4 auch dort lackieren.

Gruß
Harry
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 5 008 | Hits gestern: 6 625 | Hits Tagesrekord: 65 268 | Hits gesamt: 10 682 624