Sie sind nicht angemeldet.



Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: BMW e21 forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Braunbär

Rückwärtsgang

  • »Braunbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2018, 16:18

Servus aus Südbayern

Erst mal Servus midanand aus Mühldorf am Inn,

ich heiße Günter, bin 53 und streune schon seit einiger Zeit durch euer wirklich gutes Forum.
Sehr gute Beiträge und wirklich kompetente Leute sowie echte Freaks sind hier unterwegs. Nach langjähriger Abstinenz hat dieses Forum wieder mein Interesse an den E21ern geweckt, so dass ich den Staub und die Spinnweben von meinen beiden mal wieder entfernen sollte.
Ich habe selber seit ewigen Zeiten 2 von diesen Teilen: Einen 323 VFL, der nach Restauration und anschließend einigen Motorschäden ( Tuningversuche mit Eta, 2,7 L, 2,6 L usw. ) seit 94 im Dornröschenschlaf ist und einen 320/6 NFL, den ich 97 eigentlich zum Ausschlachten gekauft habe, aber wegen des sehr guten technischen Zustands ein paar Jahre gefahren habe - nur der Lack ist wegen eines Hagelschadens sehr erneuerungsbedürftig. Bin gerade dabei ein paar Standschäden zu beseitigen ( die letzten 5 Jahre nicht mehr gefahren ) und wollte eigentlich schon ewig einen 2,3er Motor einbauen oder den originalen nur mit Kurbelwelle und Kolben auf 2,3 L umbauen und einer 284er Nockenwelle ein bißchen beim Atmen helfen. Der 320/6 ist leider ziemlich Drehmomentschwach und dem möchte ich etwas abhelfen.

Ich habe auch schon lange überlegt meinen 323 mal herzugeben, der ist sicher mit relativ wenig Aufwand zum wiedererwecken.

Auf jeden Fall beste Grüße ans Forum und seine Mitglieder.
»Braunbär« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020222.JPG
  • P1020227.JPG
  • P1020224.JPG

2

Donnerstag, 31. Mai 2018, 07:55

Moin,
schön, wenn noch der eine oder andere E21 wieder auf die Straße kommt.
Ist der 323 VFL noch mit 4-Gang?
Hatte auch so einen in der gleichen Farbe.
Viel Erfolg bei deinen Arbeiten.
Grüße
Manfred
Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

Braunbär

Rückwärtsgang

  • »Braunbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Mai 2018, 15:57

Re: Neu im Forum

Hallo Manfred,

der 323 VFL hatte ursprünglich ein 4 - Gang - Getriebe und eine Achsübersetzung 4,11, da hat der Vorbesitzer eine Art kostengünstiges Beschleunigungstuning eingebaut.
Im Zuge meiner Restaurierungs und Tuningversuche habe ich dann auf ein 5 -Gang-Schongetriebe umgerüstet ( Eintragungsforderung für 180 PS ).
Das Auto wahr ursprünglich Topasbraunmetallic, wäre heute echt selten aber in jungen Jahren hab ich das noch nicht berücksichtigt und so leuchtet ( unter dem Staub ) er heute in BMW Calypso.
Vielleicht treibe ich mal einen brauchbaren 2,6 oder 2,7er Motor auf, ein Neuaufbau ist mittlerweile unbezahlbar geworden.
Die seitlichen Zierleisten muß ich mir auch noch zulegen, sehe ich heute auch anders als vor knapp 30 Jahren.
Ich bin selber überrascht wie gut die Kiste die ewig Standzeit weggesteckt hat, da sind noch nicht mal die Bremssättel fest !!! - Konservierung sei dank.

Bei der Teilesuche bin ja bei euch im Forum in guten Händen.

Was für einen 21 fährst du ?

Viele Grüße

Günter
»Braunbär« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020226.JPG
  • P1020230.JPG
  • P1020228.JPG

4

Donnerstag, 31. Mai 2018, 18:20

Hallo @Braunbär: - Günter,
Alpina C1 2,3. Der entsprechende riesige Thread hier im Forum ist über das Auto und wie es entstand. :zwinker:
Das Wesentliche an der Veränderung war sicher der Motor, alle anderen Sachen wurden im Laufe der Zeit zusammen gesammelt und verbaut - nach der Komplettzerlegung und anschließenden Lackierung. Farbe ist aber bei Saphirblau (oder silber :rol: ) geblieben.
Jetzt stehen nur noch kleinere Sachen an, nichts dramatisches mehr. Könnte etwas mehr Auslauf vertragen, aber irgendwas kommt immer dazwischen.
Grüße
Manfred
Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

harryseemann

Haubensammler

Beiträge: 3 379

Wohnort: Jever

Beruf: Ex - Seemann

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 31. Mai 2018, 18:45

Könnte etwas mehr Auslauf vertragen, aber irgendwas kommt immer dazwischen.

Wie wahr, wie wahr :sarcastig:

Moin Günther

auch von mir ein herzliches Willkommen hier on Board aus dem hohen Norden nach Bayern.
Sehr schöne Autos.
Willst du deine Autos denn selber fahren oder lieber loswerden?
Gruß
Harry


"Damit das mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden."

Braunbär

Rückwärtsgang

  • »Braunbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 31. Mai 2018, 18:56

Re: Neu im Forum

Hallo Manfred,

ich habe mittlerweile fast den ganzen Bericht zu deinem C1 durchgelesen. Allergrößten Respekt zu diesem Projekt ! - absolute Konsequenz in allen Details.
Ist ein wirklich schönes und seltenes Auto geworden!
Du kannst wirklich stolz auf deine Arbeit sein.

Auch die ganzen Beiträge zum Thema Edelstahlauspuff sind sehr interessant, die normalen Blechdinger gammeln irgendwann einfach alle, auch bei reinem Sommerbetrieb.
Das ganze Kondenswasser ist einfach beim 1.4301 kein Thema mehr. Ich hab früher auch schon mal überlegt so einen Nachbau zu erstehen, bei uns in der Gegend gibt es die Fa. Tusche - Maschinenbau ( 84478 Waldkraiburg ), die fertigen auch Edelstahl-Auspuffanlagen.

Vom Verlauf her ist die Hartge-Anlage eine gute Vorlage ( siehe Anhang in meiner Galerie- Foto ist noch zu groß ).

Ich verfolge deine Berichte sowieso weiterhin.

Viele Grüße
Günter

7

Freitag, 1. Juni 2018, 10:01

Könnte etwas mehr Auslauf vertragen, aber irgendwas kommt immer dazwischen.

Wie wahr, wie wahr :sarcastig:

Moin Günther

auch von mir ein herzliches Willkommen hier on Board aus dem hohen Norden nach Bayern.
Sehr schöne Autos.
Willst du deine Autos denn selber fahren oder lieber loswerden?

Harry, du hast doch keinen Platz mehr :focus:
Manfred
Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

8

Freitag, 1. Juni 2018, 16:35

Hallo Günter,
danke erst einmal.
Wenn es bei dir konkret wird, kannst du hier um Board das Thema nochmal ansprechen.
Bin nicht alleine mit entsprechenden Erfahrungen, u. a. Harry :boot: auch.
Lade doch noch ein paar Fotos von deinen Autos hoch, sind immer hoch willkommen. :pixz:
Grüße
Manfred
Die Unesco hat beschlossen: "Der E 21 ist ein schützenswertes Kulturgut, ihn gilt es zu erhalten" - und ich erhalte mit !!! :klap:

Braunbär

Rückwärtsgang

  • »Braunbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Juni 2018, 21:49

Hallo Manfred und Harryseemann

Danke für euer willkommen im Forum,

behalten will ich sicher einen von beiden, Fahrbereit mit wenig Aufwand ist momentan der NFL 320/6, Bj. 09/79, gekauft aus Erstbesitz mit erst gut 44 tausend ( Iststand ca. 77 tausend ) aber starkem Hagel ( München 84 ) und frontseitigen Anfahrdellen ( schon lange beseitigt ). Die Kiste hat bis auf den ESD noch den original Auspuff !, der Motor wurde noch nie geöffnet und ist noch immer trocken. Reifenseitig ist er auf ATS 6*13 unterwegs, hätte aber noch von meinem roten die 7*15 MSW Alus die dem Auto auch gut stehen. Als NSD habe ich den Bonini von W&N drauf, der Klang ist nicht schlecht.
Ich muss mich irgendwann aufraffen und die Lackierung in Angriff nehmen, alles bis zur A-Säule ist bereits erledigt. Habe erst grad noch den Zahnriemen, Wapu und die Bremsen erneuert ( Rep-Sätze und Scheiben / Beläge )- die vorderen Scheiben waren auch noch Original von 79

Den VFL 323 habe ich Ende der 80er als runtergerockten Müll erworben ( Auspuffanlage bereits innen nichtrostend wegen 2 L Ölverbrauch pro Tankfüllung wegen Kolbenspiel von ca. 1,5 mm ), dann irgendwann komplett zerlegt, bis zur letzten Schraube. 2 Jahre Leben in der Garage verbracht und im Rahmen meiner Möglichkeiten und Kenntnisse wieder aufgebaut - eine Höllenkohle an Teilen, Motor, Auspuff usw. verbraten.
Ich wollte damals ein Auto das richtig Kraft und Drehmoment unter Haube hat - erst 2,7 L,dann 2,6 L, 84er - 9,7 Katloskolben, 77er Kurbelwelle, erleichterter Schwung, H3 Kopf und Auspuff, Ölkühler usw. - aber wegen massivem Murks nur Ärger bekommen - der Kopf ist komplett übern Jordan gegangen - Risse und Ventilschaden( NW hab ich noch ).

Fotos stelle ich noch ein, ich Knipse auch meine damaligen Restaurierungsbilder noch mal ab.
Wenn ich hier im Forum so Projekte durchlese, denke ich mir oft, dass ich solche guten Hinweise damals auch gebraucht hätte.
Mich freut es, wenn auch jüngere wieder an den ollen 21ern schrauben wollen.

Viele Grüße an euch von Günter

Fotos kommen noch!

arnie

Das tapfere Plotterlein

Beiträge: 332

Wohnort: Fröndenberg

Beruf: Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Juni 2018, 08:27

Moin Günter,

auch von mir willkommen hier und viel Spaß an Deinem wieder entdeckten Interesse am BMW-Altblech.

Zitat

Ich habe auch schon lange überlegt meinen 323 mal herzugeben, der ist sicher mit relativ wenig Aufwand zum wiedererwecken.


och, das wäre doch eigentlich zu schade so etwas wegzugeben, nachdem man da auch schon diverse Freizeiteinheiten investiert hat. Verbimmeln tut man so etwas nur einmal ....

Und wenn er doch im Bestand bleiben soll, einfach wieder einen Serienmotor hinein und die besondere Geräuschkulisse der KJet genießen.
Dagegen stinkt mMn so ziemlich alles ab, was man da sonst so einbauen kann. Und ich habe selbst einen 2,5er Motronic - Motor mit selbst gedengelter Edelstahlanlage im 21er. Das ist OK, aber die diversen 323er, die ich in der letzten Zeit in den Fingern hatte, machen einfach deutlich mehr Gänsehaut ...

Ich wüßte also was ich an Deiner Stelle tun würde: 320er weg und mit dem Erlös den 323 mit originalem Antrieb wieder aufbauen. An die Farbe "gewöhnt" man sich bestimmt, so dass da kein dringender Handlungsbedarf wäre. Aber wenn er doch weg soll, Interesse dafür ist sicher vorhanden. Einfach melden.

VG

Ingo

Braunbär

Rückwärtsgang

  • »Braunbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Wohnort: Mühldorf am Inn

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Juni 2018, 15:00

Wiederbelebung Altmetall

Hallo Arnie und Kollegen,

leider ist es bei meinen Baustellen echt nicht einfach was bleiben soll. Ich hänge irgendwie an beiden. Deine Argumente stimmen bezüglich 323 schon, der 320er ist halt Blechmäßig noch richtig schon ungeschweißt und original und braucht "nur" ein bißchen teure Farbe auf den Pelz.
Serien-Motore M20 B23 gibt es noch einige, aber mir schwebt da immer noch ein wenig optimiertes Material vor ( auf K-Jet Basis ) - Serie wäre sicher die vernünftigste Lösung. Fahren dann alle heiligen Zeiten mit der roten 07er Nummer.

Anbei noch ein paar alte abfotografierte Bilder aus der guten alten Zeit -

Grüße an alle Altmetaller und Schrauber

Günter
»Braunbär« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020240.JPG
  • P1020239.JPG
  • P1020238.JPG

Verwendete Tags

Braunbär

Social Bookmarks

Counter:

Hits heute: 7 227 | Hits gestern: 12 799 | Hits Tagesrekord: 65 268 | Hits gesamt: 11 904 038